Was lest ihr zzt.?

      Ein Blick ist es nicht wert. Du musst es ganz lesen :D
      Das Buch ist 1979 erschienen und ich habe es mir vor einiger Zeit auf einem Trödelmarkt gekauft.
      Zur Zeit bin ich dabei von Francis Scott Fitzgerald "Der seltsame Fall des Benjamin Button" zu lesen. (Dürfte seit dem Film ja fast jeder kennen.)
      Aber auch "Die tausendundzweite Erzählung der Schehrezad" von Edgar Allan Poe ist schön zu lesen.
      Eigentlich war bisher noch kein wirklicher Ausfall dabei.
      Nachdem ich mich den Filmen gegenüber bisher verschlossen habe, musste ich jetzt doch mal anfangen, die Hunger Games zu lesen. Auf Englisch aber. Günstiger. Authentischer.

      Den ersten hab ich verschlungen, den zweiten gerade angefangen. Sehr spannend, lässt sich super inhalieren ^^

      Sind die Filme auch so gut? Dann muss ich sie wohl doch mal gucken.
      @Nukalurk: Hier: 233 Seiten, Horror, Seelenstille-Innerer Abgrund eBook: John Chmielewski: Amazon.de: Kindle-Shop :D

      Ich überlege, mal wieder die Harry Potter Reihe zu lesen, die Resident Evil Romane von S.D. Perry, jucken mich aber auch mal wieder.

      Mfg, Samael.
      [glow]Kehre dein Innerstes nach außen und blicke in den Spiegel, kannst du den Anblick ertragen?[/glow]

      Les ich gerade auch, aber Print und englisch. Bin gerade bei Band 3, A Storm of Swords.
      Die Serie hab ich noch nicht gesehen, aber ich fang wohl demnächst mal damit an. Ich trau mich noch nicht so recht, weil ich dann das Bild der Charaktere verliere, das sich mein Kopf zusammengegeistert hat. Das gleiche war bei den Hunger Games so. Während Jennifer Lawrence echt eine Topbesetzung war, hatte ich mit Peeta echt anders vorgestellt und war etwas enttäuscht von dem Schauspieler. Aber selbst bei guten Besetzungen ist die Version, die man sich beim Lesen im Kopf zusammengestellt hat, in der Regel unschlagbar ;)
      @JayJay
      Das ist tatsächlich der einzige Fall, in dem ich mich dazu überreden ließ, erst einige Folgen der Serie zu schauen. Diese als "Parallelproduktion" wahrzunehmen fällt dabei aber sehr leicht, da um viele der großartigen Details in den Büchern schön herumgeschrieben wurde, um den Plot überhaupt unterzukriegen. Da ich phasenweise mehr lese oder mich passiv von der Kiste berieseln lasse, wage ich jetzt mal aus meinem Erleben heraus die Behauptung, dass die Reihenfolge bei GoT sogar relativ egal ist.
      Natürlich prägen sich gewisse Schauspieler extrem ein und beeinflussen die Wahrnehmung der Charaktere im Buch ein wenig, aber trotz gewisser Parallelen sehen z. B. Cersei und Tyrion in meinem Kopf nicht aus wie Lena Headey und Peter Dinklage... ich denke allerdings, dass das mitunter auch an der zu großen Teilen wirklich fantastischen Besetzung liegt.


      @Majin-Nurse
      Deine Meinung dazu würde mich sehr interessieren. Die Fünf Ringe lese ich auch immer wieder mal gerne ... ^^
      No weapons.
      Just words.