Saw: The Videogame

      Ich habs mir von 'nem Freund ausgeliehen. Das Spiel ist der absolute Hammer!


      Als Detective Tapp seid ihr in einer alten verlassenen Irrenanstalt gefangen und müsst knifflige Rätsel lösen bzw. sein Spiel spielen, um andere Gefangene zu befreien. Die meisten Mitgefangenen haben es aber auf den Schlüssel abgesehen, der von Jig Saw unter eurer Brust implantiert wurde. Das Spiel bietet Schockmomente, Gruselatmosphäre und knifflige Rätsel und hat meine Erwartungen übertroffen. Kann's echt nur jeden empfehlen, der auf Survivelhorror steht.
      Ich habs vor kurzem durchgespielt, habs in der Videothek gekauft weil ich dachte bei 3€ kann man nicht viel falsch machen...dann musste ich leider merken das man das wohl doch kann xD Die Qualität ist meiner Meinung nach einfach nur mies, selbst auf Normaler Schwiergkeit ist das Spiel an einigen stellen so unrealistisch Schwer und frustrierend das man den Controller am liebsten gegen die Wand schmeißen möchte, versteht mich nicht falsch ich mags Schwer aber nich unfair Schwer und das war das Spiel dank an einigen Stellen mit sehr sparsam gesetzten Timern und unlogischen Rätseln.Beste beispiel der Anfang! Ihr sollt einen Code für eine Tür rausfinden zahlen stehen Spiegelverkehrt auf Toiletten Türen und mann muss in einen Spiegel gucken um sie lesen zu können so nun kommt das geile an der Sache die Zahlenkombi die, die meisten Menschen lesen stimmt ganz einfach nicht die eine Zahl ist so verkrüppelt dargestellt das kein Mensch auf die Lösung kommt und man erstmal Googeln darf.....Dann gabs an einigen Stellen Rätsel die man in einer bestimmten Zeit lösen soll sonst ist man Tot, allerdings wurde die Zeit dabei so unrealistisch bemessen das man Albert Einstein heissen muss um das in der vorgegebenen Zeit zu schaffen oder es so oft wiederhohlen muss bis man es auswendig kann.Achja es gibt auch so tolle Schrottflinten-Fallen die überall auf dem Boden verteilt sind, die man nur an ganz ganz dünn dargestellten Drähten auf dem Boden erkennen kann es passiert im Spielverlauf c.a 20-30 mal das man diese Drähte in dem sowieso völlig dunkeln Gebäude übersieht und den Schädel wegeblassen bekommt.Also kurzum nicht zu empfehlen, einzigste Positive ist die Schnelle und einfache Platin Trophy.
      Schwer fand ich den Titel jetzt nicht, allerdings auch nicht sonderlich qualitativ Wertvoll.
      Habe ihn vor einigen Jahren für einen 10er oder 15er mitgenommen.

      Das Kampfsystem stammt quasi 1:1 aus Silent Hill Homecoming und ob man mich jetzt dafür kritisiert oder nicht, das war für mich spielerisch eines der besten Kampfsysteme der Reihe. Alles andere passte halt nicht.
      Die Rätsel waren meistens auch relativ simpel, der Zeitdruck wie du schon sagtest war eher zum kotzen.

      Für schmalen Taler nicht unbedingt eine Vollgrätsche

      Der zweite Teil soll übrigens den meisten besser gefallen, da das Kämpfen dann völlig fehlt und man nur noch Rätselt.
      Kann einem gefallen, muss es aber nicht.