HabitRPG - Gamification Eurer ToDo-Listen

      HabitRPG - Gamification Eurer ToDo-Listen

      Auf meiner immerwährenden Suche nach Software, die das Management verschiedener ToDos erleichtert, bin ich heute über HabitRPG gestolpert und dachte, vielleicht ist das für den einen oder anderen etwas.
      Insgesamt ist das ganze wirklich mehr Spiel als hilfreiches Tool, aber eine ganz niedliche Unterstützung für kleinere Vorhaben, wie z. B. das Ablegen schlechter Angewohnheiten.

      Aufgebaut ist das ganze wie ein kleines RPG, das die täglichen Aufgaben als Quests darstellt. Die Erfüllung eines Quests wird durch Erfahrungspunkte belohnt, das Versäumen von Deadlines z. B. kostet einen dafür aber HP. Ziel ist es natürlich, den Charakter durch das Erledigen möglichst vieler ToDos zu leveln und dabei nicht zu "sterben".

      Sinnvoll finde ich hier in erster Linie die sog. "Dailies", die als täglich erneut auftauchendes ToDo erscheinen, wohl aber auch die "Habits", in denen man eine generell negative (z. B. "Eine Zigarette geraucht") oder positive ("Ein Glas Wasser getrunken") Angewohnheit hinterlegen kann, deren Aktivieren dann durch Punkte oder HP-Abzüge belohnt oder bestraft wird.

      Es können auch gemeinsame "Challenges" angenommen werden, in denen sich eine ganze Gruppe z. B. einer Herausforderung regelmäßiger oder bestimmter Quests stellt. Versäumnisse eines Partymitglieds bekommt hier allerdings die ganze Gruppe zu spüren, was eben zum Einhalten der gesetzten Ziele motivieren soll.

      Ich bin leider sehr schlecht darin, so umfangreiche Tools sinnvoll zu beschreiben, daher würde ich Euch einfach empfehlen, selbst einen kurzen Blick auf das Tool zu werfen — sofern Ihr des Englischen mächtig seid. Eine deutsche Variante habe ich bisher leider noch nicht gefunden.
      No weapons.
      Just words.
      Alles, was man mit dem Internet teilt, kann durch andere eingesehen werden. Ich hatte mir das auch einmal angesehen, aber genau deshalb schrecke ich vor solchen Programmen ab.

      Es gibt auch echt praktische Anwendungen wie Evernote (Rundum-Office-Paket), die ich gern nutzen möchte, da aber alles nur online gespeichert wird, kommt es für mich nicht in Frage.