Adblock+

      Das vielgenutzte Plugin steht derzeit in der Kritik, auf Bezahlung bestimmte Werbung zuzulassen. Damit blockt der Adblocker keine Werbung, sondern selektiert, welche Werbung angezeigt werden dearf. Da viele Menschen dieses Plugin nutzen, sind viele Webseitenbetreiber, die auf Werbung angewiesen sind, zurecht empört.

      Mehr dazu könnt ihr hier lesen:
      Wie Adblock Plus mit Werbung Geld verdient - Digital - Süddeutsche.de

      Was sagt ihr dazu?
      Ist Wladimir Palant ein Heuchler oder ein gerissener Geschäftsmann?
      Sollte man Adblock+ nach alldem immer noch unterstützen?
      Ich nehme werbung kaum wahr, zum Glück wird fast alles geblockt, sollte doch mal was durch kommen, dann ignoriere ich das einfach. Ich würde mir aber wünschen, wenn man diese scheisse Werbespots auf YT und co. endlich blocken könnte.

      Da ich für ABP nichts zahle, ist es mir recht egal, solange der Großteil geblockt wird. Selbst wenn ich wieder Werbung ertragen müsste, ich bin gegen diesen Mist immun. :P

      Mfg, Samael.
      [glow]Kehre dein Innerstes nach außen und blicke in den Spiegel, kannst du den Anblick ertragen?[/glow]

      Ich hatte mal ein Video dazu gesehen. So weit ich weiß war ABP die ganze Zeit komplett kostenlos und der Entwickler hat damit gar keinen Profit gemacht. Jetzt kann man also Geld bezahlen um in Ausnahmelisten aufgenommen zu werden. Allerdings, soweit mir bekannt, kann der Nutzer von ABP selbst entscheiden ob er diese Listen auch benutzt oder nicht. So gesehen ist es für den Benutzer egal.
      Gut, wenn man allerdings ein Geschäftsmann ist... ja dann fänd ich das schon etwas unfair, dass andre nur bezahlen müssen um Werbung in die Liste aufnehmen zu können^^
      Ist eigentlich nicht die Aufgabe eines Adblockers, zu entscheiden welche Werbung er zeigt und welche nicht. Ein Adblocker sollte jegliche Werbung blocken und sich nicht dafür bezahlen lassen, eine Selektion durchzuführen.
      Da Adblock+ fast schon ein Monopol unter den Adblockern ist, ist das eine ganz schöne Wettbewerbsverzerrung. Und EIGENTLICH sollte es auf diesem Gebiet gar keinen Wettbewerb geben, denn Adblock heißt nunmal Adblock und nicht SomeAdblock+ :D
      Da hast du natürlich Recht, @JayJay, aber wenn man dazu noch NoScript nutzt, ist es wirklich egal. ^^ Bei mir kommt nichts durch, aber ABP sollte mal dringend nen Filter einfügen, der diese lästigen Werbespots auf YT und co. blockt. Ich habe keine Lust ständig den Tab zu wechseln und den Ton auszumachen, eine anständige Löung habe ich da noch nicht gefunden.

      Mfg, Samael.
      [glow]Kehre dein Innerstes nach außen und blicke in den Spiegel, kannst du den Anblick ertragen?[/glow]

      Auf manchen Seiten kann man keine Clips sehen wenn der Blocker aktiviert ist.
      Oder man wird auf anderen Seiten gebeten, den Blocker während des Besuches abzuschalten, da die Seiten nur existieren können indem sie Werbung schalten.
      Hat also auch einige Nachteile so ein Blocker.

      Hatte auch mal eine Weile den NoScript genutzt, doch der hat auf vielen Seiten, auch dem Nightmare, Probleme verursacht und wurde deshalb auch aus dem Browser geschmissen.


      In den Einstellungen von Adblock ist es möglich, Werbung generell zu verbieten. Da gibt es ja extra eine Einstellung mit der Frage ob man dezente Werbung erlaubt.