Horror im eigenen Haus

      Negative Emotionen ziehen so etwas irgenwie an,wie Köder.

      Komischer weise passierts nur wenn meine Eltern in der Nähe sind wenn es dunkel ist.

      Nach meinem Umzug müsste es wieder weg sein.

      Mfg,Samael.
      [glow]Kehre dein Innerstes nach außen und blicke in den Spiegel, kannst du den Anblick ertragen?[/glow]

      ich denke auch. je negativer ich die dinge sah und je mehr ich mich reingesteigert hab umso mehr ist passiert. und seitdem schluss mit meinem ex ist, und ich meine jetzige liebe gefunden hab der eigentlich nur positive energien austrahlt, is alles ruhig, bis auf die freakigen träume und schlafparalysen die ich aber einfach auf die dinge schiebe mit denen ich mich halt aus hobbygründen beschäftige und die mein hirn verarbeitet :) sonstens gehts mir gut! mein ex ist inzw auch in einer therapie und es scheint ihm auch besser zu gehen ...
      too late...too late for me... lebst du noch oder wohnst du schon in silent hill :D
      Na das klingt doch super,in der Regel sind solche Dinge sehr von der Psyche abhängig und wenn man eh schon sehr sensibel oder labil ist,treffen einen solche Sachen natürlich richtig.

      Mfg,Samael.
      [glow]Kehre dein Innerstes nach außen und blicke in den Spiegel, kannst du den Anblick ertragen?[/glow]

      ich hab mich bisher immer wacker geschlagen, selbst die dubiosen telefonanrufe wo erst nur kreischende störgeräusche plötzlich eine verzerrte stimme zu mir sprach, mir drohte und sonstwas. ich hab die herausgefordert, wernn du so mächtig bist zeig dich doch. aber nix... alles feiglinge wenn jemand die stirn bietet :rolleyes:

      auch wenn irgendwelche schatten über straßen huschten, tote eichhörnchen an nicht funktionierenden straßenlaternen (hätt man normal gar nicht sehen KÖNNEN ôö)

      dreck und rötliches licht vor der haustüre ... ich hab denen (wem auch immer) gesag dass ich keine angst habe. und es is nie was schlimmeres passiert. mein ex is wohl mehrmals fast draufgegangen, hat sich einfach nicht gewehrt, oder war eben einfach zu schwach..
      too late...too late for me... lebst du noch oder wohnst du schon in silent hill :D
      Ahhhh, dieses thema habe ich gesucht.

      Ok dann erzähle ich mal mein erlebnis:

      Als ich noch 13 Jahre alt war und alleine nach der
      Schule zu hause im Wohnzimmer auf der Couch gesessen
      habe und rtl2 geschaut habe, bekam ich plötzlich hunger und hatte
      mir daraufhin halt etwas zu essen gemacht und bin in die küche...
      als ich erstmal wieder ins wohnzimmer ging um weiter zu schauen war der
      fernseher auf einmal auf "Das Erste" gestellt, zuerst dachte ich mir
      nichts dabei und habe wieder auf rtl2 geschalten...
      Dann bin ich wieder in die küche um nach dem essen zu sehen und
      dann wieder ins wohnzimmer, und es war wieder auf "Das Erste" geschalten worden...
      langsam bekam ich ein pflaumiges gefühl im magen,
      nichts desto trotz schalte ich wieder auf rtl2... und ging wieder in die küche
      um mein essen zu holen, als ich wieder ins wohnzimmer ging war...? es
      wieder auf "Das Erste"... dann habe ich mich erstmal hingesetzt und starrte ein
      wenig herrum weil ich schon ziemlich angst hatte, dann sah ich etwas...
      als ich zu offenen tür schaute und dann auf den flurboden, sah ich ein schatten in
      form einer alten Oma....
      Ab dem tag war ich sowas von fertig, abends als ich im bett lag und meine mum
      nochmal ins zimmer kam und fragte weshalb ich schon so früh ins bett ginge,
      sagte ich ihr das ich heute etwas furchtbares erlebt hätte,
      ich erzählte es meiner mum und sie sagte das sie das alles nochmal etwas beobachteten würde... Ein paar minuten später kam sie wieder in mein zimmer rein
      und sagte mir das nachdem sie mit mir gesprochen hatte und wieder ins
      wohnzimmer ging der vorher laufende fernseher aus ging und nicht mehr an
      ging... So ab dem zeitpunkt war ich wirklich völlig platt und bekam schweißausbrüche
      vor angst...
      ich bin jeden tag aufs neue immer im hellen ins bett gegangen und am wochenende
      wollte ich immer das mein bester freund bei mir pennt damit ich mich
      traute länger aufbleiben zu können... Als ich aber in einer Nacht
      noch wach lag und mein kumpel schon schlief, starrte ich ein wenig an die decke
      und draußen fuhr plötzlich ein auto vorbei, und ich sah ein totenkopf
      einmal über die zimmerdecke huschen...
      Ich habe dannach viele stunden am PC verbracht mich über Geister
      und Paranormale Aktivitäten zu Informieren, als ich irgendwann
      so viel wusste und so viele sachen im internet sah verflog die angst über
      Geister ein bisschen und mittlerweile kann ich auch schon wieder nächte durchmachen
      etc. ^^ nun es hatte sich mit 15 gelegt denke ich... na klar kann man
      über sowas mit wenigen menschen reden, da alle einen für blöd halten
      oder denken das er aufmerksamkeit braucht und sich darum solche
      geschichten ausdenkt oder so, aber nein dem war nicht so.
      Naja was Geister angeht bin ich bis heute sehr überempflindlich
      und es ist meine größte angst jemals so einem Geist begegnen zu
      können.


      MfG Hartega