Träume...

      Habe ich des öfteren mal..

      Z.B vor vier tagen träumte ich davon DVD´s aus unserer neuen Videothek zu holen. und zwei tage später war ich dann wirklich da obwohl das nicht geplant war und alles ist genauso abgelaufen wie im traum...

      dann habe ich mal geträumt das mein Meerschweinchen stirbt...5 tage später war es dann auch tot... X( hab mir die schuld dafür gegeben..
      Alles beginnt im Dunkeln bis es Stark genug ist ans Licht zu treten!
      Wie war dieses zitat (in der autoszene aus SH3) noch mal?:

      "Sie konnte dinge geschehen lassen, nur weil sie daran dachte. Sie konnte menschen töten, nur wenn sie es sich wünschte"
      :D


      Mir ist bisher noch nichts derartiges passiert.
      zumindest ist es mir so noch nie aufgefallen

      (Falls das nicht zu persöhnlich ist) Woran starb dein Haustier (altersschwäche?),Shadyra?
      Leben und Tod,

      Blut und Tränen,

      sind Dinge die es immer geben wird


      http://de.grepolis.com/invite-392419-de1

      Sollte solch ein Link verboten sein, bitte soffort posten.
      Ich nehme ihn dann wieder raus
      Ich ertappe mich manchmal auch in solchen "Traum-Dejavue". Also das etwas passiert, das ich zuvor geträumt hab. Bisher war aber nix weltbewegendes dabei. Zum Beispiel, träumte ich das ich nach langer Zeit einen alten Freund wiedertreffe -das wiedersehen lief ein paar Tage später dann genauso ab wie in meinem Traum.

      Einmal hatte ich einen besonders merkwürdigen Traum. Der war so eindringlich, das er mich heut (Jahre später) noch beschäftigt. Eingetreten ist er aber noch nicht... (es kam mir mehr vor, als ob der Traum etwas sagen wollte) daher bin ich mir nicht sicher, ob das hier rein gehört.
      Okay... Es ist jetzt ca. 10 Jahre her - aber ich hab den Traum immer noch detailgetreu in Erinnerung. Er lässt mich einfach nicht los...

      Der Traum:
      Ich sehe einen großen Mann (ich?), der von Kindern umgeben ist. Ich kann das Gesicht des Mannes nicht sehen... da ist nur ein drunkler Fleck. Der Kerl trägt einen dünnen Mantel oder Jacke. Er steht einfach nur da, während die Kinder um ihn herumstehen und sich unterhalten. Ich höre eine Stimme etwas sagen, verstehe sie aber wegen der vielen Kinderstimmen nicht. Meine ber, das sie bittend klang. Dann gehen die Kinder.

      Bildwechsel. Ich sehe kurz eine Achterban fahren (bin wohl aufm Rummel). Bildwechsel. Ich sehe wieder den Mann. Hinter ihm kommt eine junge Frau auf ihn zu. Er dreht sich zu ihr um. Bildwechsel. Ich sehe nun durch die Augen des Mannes (bin wohl doch ich) und sehe die Frau direkt vor mir. Sie sieht aus wie Anfang 20 un hat lange blonde Haare, die ihr über die Schultern bis auf die Brust reichen. Ihr Gesicht hab ich auch noch deutlich in Erinnerung. Sie lächelt kurz verlegen und zeigt auf mich (bzw. auf mein Gesicht) und sagt "Die Lösung liegt direkt vor deiner Nase".

      Batsch! Da hab ich die Augen aufgerissen. War von einer Sekunde auf die andere hellwach. Die Zimmerwand war nur wenige Zentimeter vor meinem Gesicht (lag also seitlich). Ich hatte das starke Gefühl, das mir der Traum etwas sagen wollte. Das er eine Botschaft war. Seit jener Nacht kann ich diesen Traum nicht vergessen und frage mich heute noch, was er bedeuten mag...
      nein mein meerschweinchen ist qualvoll erstickt v.v hatte so nen knoten im halt eine art krankheit...aber das wussten wir zu dem zeitpunkt nicht weil das auch nicht beim pflegen auffiel...
      ist dann in meinen armen gestorben konnte nichtmal helfen v.v
      Alles beginnt im Dunkeln bis es Stark genug ist ans Licht zu treten!
      @Samael
      Leider nein. :( Manchmal glaube ich, ihr Gesicht in meinen Träumen aufblitzen zu sehen. Das kann aber auch daran liegen, das mich die Sache nicht los lässt und mich zum grübeln bringt.

      Keiner meiner Träume danach war auch nur annähernd so intensiv wie dieser eine Traum.


      @Shadyra
      Doch hatte ich auch schon. Daran war aber eine Horrorfilm-Session dran schuld. Da war ich 16 und hab die Freddy Krüger-Filme nicht verkraftet. :D
      @ Slayer: Hört sich echt geheimnisvoll an. Traumdeuter hätten sicherlich ihren Spaß dran ^^
      Nein im Ernst, da könnte man viel reininterpretieren...
      Ich mag solche Träume, die einen weiterhin beschäftigen. Mich stört es dann, aufgewacht zu sein, weil ich am Liebsten wissen möchte, wie es weiter geht.

      @ Shady: Krass, hatte ich Gott sei Dank noch nicht. Muss auch nicht sein^^''


      Was mir manchmal schleierhaft vorkommt sind Träume, von denen ich denke, sie bereits zuvor geträumt zu haben. Ist das überhaupt möglich? Find ich total merkwürdig^^
      Ich kann mich relativ selten an meine Träume erinnern und wirklich mysteriöse Träume hatte ich auch noch nicht.
      Wenn, dann hab ich es verdrängt :D

      Vor ein paar Jahren habe ich fast jede Nacht geträumt, dass ich sterbe und das hat mir damals ziemlich Angst gemacht.
      Dann habe ich gelesen, dass Sterben in Träumen nichts wirklich Schlimmes ist sondern, dass es angeblich für Veränderung steht.
      Und siehe da, es hat sich auch etwas verändert und jetzt habe ich diese Träume nicht mehr.

      Vor einiger Zeit habe ich dann versucht das luzide träumen (Klartraum) zu erlenen ^^
      Dazu sollte man ein Traumtagebuch führen und täglich seine Träume aufschreiben. Ich habe mir sogar den Wecker auf 3 Uhr morgens gestellt, da die Wahrscheinlichkeit einen Klartraum zu haben angeblich in der Zeit danach (wenn man wieder einschläft) höher ist.
      Das Ganze hab ich eine Woche durchgehalten, dann hatte ich keine Lust mehr ^^
      Klarträume habe ich öfters und ich finde sie ganz klasse,ich kann dann fast alles machen was ich will.

      Was mir manchmal schleierhaft vorkommt sind Träume, von denen ich denke, sie bereits zuvor geträumt zu haben. Ist das überhaupt möglich? Find ich total merkwürdig^^


      Das passiert mir auch öfters,ich träume z.B. das ich in einem Wald sitze und zwei Wochen später träume ich das ich wieder in dem selben Wald bin.Dann erinnere ich mich das ich dort schon mal war und dass das alles nur ein Traum ist.

      So wird dann bei mir aus einem normalen Traum ein Klartraum.Klingt komisch ist aber so.

      Mfg,Samael.
      [glow]Kehre dein Innerstes nach außen und blicke in den Spiegel, kannst du den Anblick ertragen?[/glow]

      Zu wissen das man Träumt nennt man das Phänomen des luziden.

      Ich bin in der glücklichen Lage das zu können. Ich träume davon zu fliegen und in dem Moment wird mir bewusst, das ich träume und kann den Traum dann steuern.
      Das geht natürlich nicht immer, das kommt auf den Schlaf an. Ich freue mich immer wenn mir das glückt. :)
      Kennt ihr das auch das ihr in jedem Traum alles fühlen könnt?Ich fühle in jedem Traum z.B. Schmerzen,Angst usw.

      Wenn ich mich im Traum z.B. schneide,dann blutet es und es tut weh.
      Ich glaube sogar das wenn man wirklich im Traum stirbt das man dann auch in echt stirbt.

      Bis jetzt konnte ich mich immer rechtzeitig wach reissen.

      Mfg,Samael.
      [glow]Kehre dein Innerstes nach außen und blicke in den Spiegel, kannst du den Anblick ertragen?[/glow]

      Original von Samael
      Ich glaube sogar das wenn man wirklich im Traum stirbt das man dann auch in echt stirbt.
      Mfg,Samael.


      Das glaube ich zwar nicht bzw. würde mich interessieren, ob Dir derartige Fälle bekannt sind (etwa von depressiven Menschen)?

      Ansonsten kann ich aber Deine Traumerfahrungen bestätigen. Ich kann mich z.B. an einmal erinnern, als ich geträumt hatte, von einem Mädchen, welches es mir angetan hatte, geküßt zu werden.
      Währenddessen bin ich aufgewacht und war felsenfest davon überzeugt, daß das wirklich passiert ist. Ich spürte selbst im Wachzustand noch minutenlang den Kuß auf meinen Lippen --> es war gespenstisch. :)
      Letzte Nacht ist mir was geniales gelungen.Ich habe nen coolen Traum gehabt,wurde aber wegen meiner Frau wach.Ich habe mich geärgert und bin dann wieder eingeschlafen und dann habe ich meinen Traum fortgesetzt.

      Später wurde ich schon wieder von meiner Frau geweckt.Als ich dann einschlief habe ich den Traum wieder fortgesetzt.

      Ist euch soetwas auch schon einmal passiert?

      Mfg,Samael.
      [glow]Kehre dein Innerstes nach außen und blicke in den Spiegel, kannst du den Anblick ertragen?[/glow]

      Das ist mir vor gar nicht allzu langer Zeit auch mal passiert.
      Ich habe geträumt, bin kurz aufgewacht und habe dann den Traum weitergeträumt.
      Zwar nicht genau an der Stelle wo er aufgehört hat, aber im Endeffekt war der Inhalt bzw. die Personen im Traum die selben :D

      Kennt ihr das auch das ihr in jedem Traum alles fühlen könnt?Ich fühle in jedem Traum z.B. Schmerzen,Angst usw.

      Wenn ich mich im Traum z.B. schneide,dann blutet es und es tut weh.
      Ich glaube sogar das wenn man wirklich im Traum stirbt das man dann auch in echt stirbt.



      Aus eigener Erfahrung kenn ich es nicht, aber ich finde das hört sich schon sehr nach Nightmare on Elm Street an :D
      Wobei ich das mit dem Sterben im Traum und gleichzeitig Sterben in der Realität ausschließe.
      Ich bin schon oft genug im Traum gestorben und lebe immernoch ^^
      Rein logisch betrachtet geht das ja auch gar nicht...nehmen wir an man liegt im Bett und träumt man ertrinkt, kann man ja schlecht in der Realität auch ertrinken...außer viellicht man hat ein Wasserbett xDD
      Dass man sich im Traum verletzt und nach dem Aufwachen blutet ist da schon eher möglich, z.B. man kratzt sich irgendwo auf, schlägt wild um sich und trifft die Bettkante oder so ^^

      Aber wie gesagt was das Sterben im Traum und gleichzeitig in der Realität angeht, halte ich das für höchst unwahrscheinlich.
      Wow, Trash, du bist die erste Person von der ich höre, dass sie wirklich schon im Traum gestorben ist, sonst hört man da immer nur "keine Ahnung, ich wach immer kurz vorher auf", weshalb der Gedanke an einen parallelen Tod gar nicht so unweit lag.

      Kleinere Verletzungen erklären sich wirklich von selbst, aber ist es schon mal jemandem passiert, dass er mit z.B. Schnittwunden oder sehr starken Kratzern aufgewach ist? Sowas irritiert mich immer ein wenig, zumal ich wirklich keine scharfen oder langen Fingernägel habe und auch an meinen Rücken nur mit einigen Verrenkungen komme (und dadurch eben der Meinung bin, mich kaum so sehr herum zu wälzen). ^^
      No weapons.
      Just words.