Träume...

      Ich weiß, das klingt echt seltsam und mysteriös...
      aber was sollt's, wer's mir nicht glaubt, soll's tun ^^
      Na ja, ihr erinnert euch doch noch, wo dieser große Irakkrieg war? das wurde überall im fernsehen übertragen usw. ungefähr vor 5 Jahren ?(
      Okay, ich hatte in der vorherigen Nacht den Traum, dass eine Atombombe auf die Erde fällt. Jetzt könnt ihr euch das zusammenreimen. Am nächsten Tag ist dieser vermaledeite Krieg ausgebrochen! Ich glaub's ja selber nicht, aber es war wirklich so.

      Sonst träume ich oft von Katastrophen. Letztens wieder Vulkanausbrüche und Hurricans- am darauffolgendem Tag habe ich meistens einen heftigen Streit.

      Einmal habe ich geträumt ich würde verfolgt (okay, die Träume habe ich oft), und am nächsten Tag hatte mich eine Freundin nachspioniert. Das war, wo ich meinen allerersten Freund hatte :D


      ~~~~Que tu demeures à jamais mon aigre-doux Ange~~~~
      Vielleicht gibt es ja wirklich sowas wie Vorahnungen die man unterbewusst hat und sich dann in den Träumen widerspiegeln?! Ich halte das nicht für ausgeschlossen :)

      Allerdings ist es mir nun mehrmals passiert, das ich träumte, mit einer Frau eine Beziehung zu führen, die nicht meine Freundin ist. Ich hoffe nicht, dass das ein Vorahnung ist...:(
      Oh irgendwie kenne ich solche Träume auch ^^ aber glaube mir, meistens bleibt ein Traum nur ein Traum... obwohl ich mir manchmal wünsche, das einige meiner Träume wahr werden *lol*
      keine Sorge, sowas wird schon nicht passieren. Und ja, es liegt ganz an dir. Du musst dich da unter Kontrolle haben ;) dann ist auch alles gut!
      Die Realität können wir selber steuern- Träume nicht (oder zumindest nicht immer)


      ~~~~Que tu demeures à jamais mon aigre-doux Ange~~~~
      Ich habe auch von einem Fall gehört wo jemand mal behaupte er wurde von einer Person gerettet, der Retter beteuerte jedoch das er nur "geträumt" habe wie er das Opfer rettete (hab keine Ahnung vor was).

      Denkt ihr so was ist möglich? Gab schon viele Sendung wie z.B. X Faktor, die sich mit auserkörperlichen Erfahrungen während des Schlafens befassten.
      Du lernst das Leben erst zu schätzen wenn du kurz vorm Abgrund stehst...oder stellst fest das du genau da bist du wo du hin wolltest.
      Zum Thema "Träume" hat auch der Theologe Jörg Zink etwas aus eigener Erfahrung geäußert:


      "Es war vor etwa zehn Jahren. Ich stand auf einem Podium und redete. Plötzlich emfpand ich in der Brust einen Schlag, vorlor kurz die Situation aus dem Bewusstsein. Ich schleppte mich in ein Nebenzimmer und legte mich auf den Fußboden mit Schmerzen in Armen und Schultern. Freunde übernahmen den Fortgang der Veranstaltung. Danach, als es etwas besser wurde, setzte ich mich ins Auto, fuhr nach Hause und legte mich ins Bett. Nur schlafen, dachte ich, dann wird es wieder. Meine frau war verreist, und ich fand es unnötig, einen Arzt zu rufen. In der folgenden Nacht hatte ein junges Mädchen, das einige Zeit bei und gewohnt hatte und nun in Hannover, 500 Kilometer entfernt, lebte, einen Traum. Sie träumte, ich hätte einen Herzinfarkt erlitten, und weil sie mit mir allein im Haus war, habe sie nicht gewusst, was sie tun sollte. Am Morgen rief sie völlig verstört ihre Mutter an, die in Heidelberg wohnte, und erzählte ihr den Traum. Die Mutter setzte sich ins Auto, kam zu mir nach Stuttgart, sah meinen Zustand und brachte mich in eine Klinik. Der aufnehmende Arzt fand, es sei höchste Zeit gewesen."

      Aus: Public Forum, Nr. 18 / 2003


      Natürlich versucht er hiermit auf das Transzendente hinzuweisen, aber welche paranormalen Ereignisse lassen sich schon nicht irgendwie auf die Religion interpretieren?
      Ich hab letztens mal im Netz nach so Traumdeutungsseiten gesucht, da ich in der Nacht davor was total freakiges geträumt hab. Chamäleons haben mich angegriffen o_Ô
      War auf jeden Fall sehr interessant.
      Ich glaub da zwar nicht wirklich dran, aber mittlerweile hoff ich jedes Mal beim Einschlafen, dass ich was träume woran ich mich nachher erinnern kann, nur damit ich später nachgucken kann was das angeblich zu sagen hat x]
      Ich erinnere mich noch an einen seltsamen Traum...
      Da haben mich zwei Klassenkameraden [klingt jetzt seltsam^^] auf den Kopf gestellt und mein damaliger Geschichtslehrer hat sie dann ermahnt das sein zu lassen...

      Nunja am nächsten Tag haben wir im Sport mit Handstand angefangen und der Geschichtslehrer war nicht da, weshalb ich eine Stunde früher frei hatte :D
      Damals [7. Schuljahr] war ne Stunde früher frei noch echt ein *freuhüpf*-Erlebnis :D
      Ich habe auch von einem Fall gehört wo jemand mal behaupte er wurde von einer Person gerettet, der Retter beteuerte jedoch das er nur "geträumt" habe wie er das Opfer rettete (hab keine Ahnung vor was).

      Denkt ihr so was ist möglich? Gab schon viele Sendung wie z.B. X Faktor, die sich mit auserkörperlichen Erfahrungen während des Schlafens befassten.


      @sam the player:

      Bei X-Faktor gab es ne folge wo bei einem Campingausflug ein Schüler (Klischeehafter Nobody, der gehänselt wurde etc.) ein paar andere vor einem Wolf gerettet hat, obwohl er die ganze zeit über im Lager schlief (dafür hat es zeugen gegeben).

      Aber ob bei solchen Shows Irgend eine wahre geschichte dabei ist (und ob die Showmacher das überhaupt mitbekommen ist fraglich).

      Eine der Geschichten die dort als erfunden galt (Weiß nicht mehr welche->irgend eine Folge über ein Verbrechen, wo dann -typischerweise- Übersinnliches mitspielte) hab ich mal sinngemäß (ohne das Übersinnliche) in den nachrichten gesehen.

      Die sind auch nur auf quten aus (sonst könnten sie sich als Sendung nicht halten)
      Würde mich nicht wundern, wenn die sich irgend welche Kriminalfälle schnappen (keine aktuellen), und dann einfach eine geistergeschichte daraus machen und es dann als WAR deklarieren.

      Ich für meinen teil bin da skeptisch (hat aber fun gemacht sich die storys anzuschauen -> Schlecht fand ich X-Faktor ja nicht)
      Leben und Tod,

      Blut und Tränen,

      sind Dinge die es immer geben wird


      http://de.grepolis.com/invite-392419-de1

      Sollte solch ein Link verboten sein, bitte soffort posten.
      Ich nehme ihn dann wieder raus
      Ich guck ja gerne mal im Netz nach was einzelne Elemente im Traum so bedeuten...auch wenn ich wie im vorherigen Post geschrieben nicht wirklich daran glaube.

      Am Wochenende hatte ich nen Alptraum von Raupen o_O
      Überall im Badezimmer waren dicke Raupen, ich bin auf ein paar draufgetreten und irgendwie sind die im Fuß stecken geblieben XD
      Das sagt die Traumdeutung dazu:

      Wenn der Träumende in seinem Traum einer Raupe begegnet, so deutet dies in der Regel darauf hin, daß er in irgendeiner Form eine große Veränderung durchmacht. Vielleicht ist das Traumsymbol eine Warnung davor, daß die Metamorphose unvollständig sein könnte. Raupe soll manchmal eine Krankheit ankündigen.


      Raupe soll also ne Krankheit ankündigen? Hmm...ich bin seit gestern krank :ugly2:
      Ich träume oft davon das ich mich auf den Weg nach Hause mache und obwohl ich die Gegend sehr gut kenne und auch auf dem richtigen Weg bin, es einfach nicht schaffe Zuhause anzukommen. Was mich aber anscheinend nicht sehr stört, weil ich merke das ich das schöne Wetter, in meinem Traum, genieße.
      Ich komme einfach nicht dahinter, was es mit diesem Traum, den ich halt öfter träume, auf sich hat. :gruebel:
      Ich hatte vergessen zu sagen, das ich in diesem Traum immer vom Bäcker komme weil ich Brötchen für ein Frühstück mit Freunden gekauft habe. Die Brötchentüte habe ich auch die ganze Zeit in der Hand während ich versuche nach Hause zu kommen.
      Naja, mag ja wirklich so sein das ich im Grunde keine Lust auf die Leute habe die sich zum Frühstück angemeldet haben. :D
      Kennt ihr das eigentlich, dass ihr in Träumen einfach nichts erkennen könnt, weil es zu dunkel ist? Find ich ganz furchtbar, wenn man sowas träumt. Es ist zu dunkel um wirklich was zu sehen und man würd gerne etc... genau wie das "Ich kann nicht schreien" oder "Ich kann nicht weglaufen", irgendwie.

      Irgendjemand hatte hier glaube ich geschrieben, ob man im Traum schmerzen spürt. Das kann ich nur bejahen. *Mal eben in meiner ICQ-History kram* hatte da mal jemandem was erzählt...
      Ah, da hab ichs:

      Weiß auch nicht... irgendwie... Das spielte sich so .. wie soll ich beschreiben...
      Boden war sandig, aber nicht so weich, dass man einsinkt. Vllt warn da irgendwo Steine drunter. Jedenfalls waren rundherum Säulen. (So wie bei altertümlichen Bauwerken^^)
      Eine Gruppe von Leuten hat mich irgendwie verfolgt oder so... und ich hab dann angefangen mit denen zu Kämpfen. Hatte auch noch jemanden dabei, ein Mädchen, das ebenfalls gekämpft hat. Ich bin dann irgendwann geflüchtet und durch einen Torbogen (hatte so was von "da ist ne Brücke drüber" - weißt du was ich meine^^?) und die sind mir hinterher... und weiter hinten stand dann ein etwas größeres Haus. Nunja. Die haben mich dann irgendwie wieder in nen Kampf verwickelt und ich habe mich scheinbar in irgendeine Kampfform verwandelt O_o und dieses Mädchen auch. Trotzdem haben sie uns so richtig böse weggepwned. Einer von denen ist dann mit nem Benzinkanister ins Haus und wollte da ein Feuer legen. Hat nur in einer Ecke gebrannt, die andre Spur konnte ich austreten - wie auch immer das funktioniert :D
      Jedenfalls kam dann ein Älterer Mann, war wohl mein Vater oder so Oo) und die sind geflüchtet.
      Später tauchte dann son Kerl auf, der wohl von der Polizei oder so war... und hat mit dem Mann/Vater gesprochen. Ich hab währenddessen die Treppe untersucht und mich gefragt, ob die mich noch hält (hat darunter ein bissl gebrannt).
      Mein "Vater" meinte dann "müsste dich halten".
      Der untere Teil der Treppe war so wie bei ner Dachbodenleiter ausklappbar^^ und dann bin ich dann mit nem Hechtsprung über die angesenkten Teile hochgeklettert. Oben war ein Schlafzimmer mit vier Betten O_o und da waren drei Leute, davon war eine Person das Mädchen. Wir haben uns noch kurz über irgendwas unterhalten, dann hab ich aus dem Fenster gesehen und (obwohl das Haus allein stand) hab ich dann ein weiteres Haus daneben gesehen und gesehen, dass da ein Fenster war, das mit buntem Glas (wie bei Kirchen) gemacht war. In der Mitte war so eine Sanduhr.

      Ich hab dann irgendwas von Bakura geschwafelt Oo
      Und hab dann mein Handy rausgeholt um den anwesenden ein bestimmtes Bild von Bakura zu zeigen (lol)
      Hab irgendne seltsame SMS aufm Handy gehabt. Und ich wusste, dass ich anscheinend nicht in diese Welt gehöre o_O
      Jedenfalls hab ich die SMS gelesen und dann wurde ich wach...

      Komischer Traum. Das irritierendste war, dass ich in dem Traum wunden durch den Kampf davongetragen hab und scheiße die taten richtig weh^^. War fast wie real. Hatte so nen Schnitt am rechten Arm (so überm Handgelenk auf der Armoberseite) und einen auf der linken Hand. Hossa. Das war total dick und blau und tat höllisch weh ^^
      Oje was du da schreibst kommt mir total bekannt vor O.o

      Ich habe auch öfters Träume, wo es einfach nur schwarz ist. Ich kann mich nicht bewegen, möchte gerne das Licht anmachen... doch es geht nicht.
      Manchmal habe ich das Gefühl dabei keine Luft zu bekommen und gerate im Traum in Panik.
      Und oft ist es auch so, dass ich in dem Moment nicht weiß, ob es tatsächlich ein Traum ist. Ich denke quasi, dass ich wach bin und einfach nichts mehr sehen kann...
      Manchmal fühlt es sich gar so an, als würde ich schweben (?)
      Ich habe früher ziemlich oft Schlaflähmungen gehabt. Diese wurden von Halluzinationen begleitet.

      Schmerzen und Gerüche nehme ich während des träumens auch wahr. Das sind übrigens die schlimmsten Träume...

      Letztens habe ich z.B. von einem Brand geträumt. Es roch furchtbar angekokelt und ich habe auch gespürt, wie die Flammen meine Haut versengt haben ... das ist echt nicht mehr angenehm.
      Ich bin kurz danach schweißgebadet aufgewacht und hab' ganz kurz noch Flammen in meinem Zimmer lodern sehen. Den Rauchgestank habe ich immer noch wahrgenommen...

      So etwas ist einfach nur furchtbar!


      ~~~~Que tu demeures à jamais mon aigre-doux Ange~~~~
      Ich hatte letztens einen übelen Traum,ich saß beim meinem Stiefopa,diesem miesen Schwein.Er ist zum Glück tot,er hat meine Oma auf dem Gewissen.

      Naja,ich saß bei ihm und musste Hausaufgaben machen und immer wenn er geredet hat kam mir ein Geruch wie von Galle entgegen.

      Der Traum war der Horror.

      Mfg,Samael.
      [glow]Kehre dein Innerstes nach außen und blicke in den Spiegel, kannst du den Anblick ertragen?[/glow]

      So, nu muss ich auch mal meinen Senf dazugeben. Hatte diesen Teil des Forums immer gemieden weil ich sonst Schiss habe. :P

      Heute Nacht hatte ich einen extremst seltsamen Traum...
      Irgendwie war ich da bei so einem Typen...der mag schon gut 20 Jahre älter gewesen sein und hatte wohl glaube ich etwas mit schwarzer Magie am Hut...jedenfalls hatte ich da ein Brett das war mit so Krähenflügeln (wobei es glaube ich sogar ganze, ausgestoßfte Krähen waren) an der Seite. Dort sollte ich den Namen einer ehemaligen Schulfreundin eintragen, die mich ziemlich hintergangen hat. Jedenfalls weiß ich noch dass es mir komisch vorkam als ich auch ihren Namen eintragen sollte. Ich hatte plötzlich das Gefühl dass ihr was schlimmes passiert. Jedenfalls hab ichs dann bleiben lassen und der Typ hat sich ins Bett gelegt und war ziemlich angesäuert und meinte ich solle gehen weil er aufs Klo muss. 8| Ich konnte aber meine Schuhe nicht finden und er war ziemlich angesäuert...dann habe ich Klamotten von mir eingesammelt (obwohl ich welche anhatte...) und endlich meine Schuhe gefunden. Dann war ich plötzlich auf dem Balkon des Hauses in dem ich aufgewachsen bin. Und bin spontan ohne zu zögern 3 Stockwerke runtergesprungen. Und sicher gelandet. Ich weiß noch dass ich ziemlich verletzt war und mich ausgenutzt gefühlt habe auch wenn ich mich nicht erinnern kann wirkliche Zuneigung für den Kerl emfunden zu haben (auch wenn ich mich immernoch frage, warum meine Klamotten bei ihm verstreut lagen - vielleicht will ichs auch nicht wissen...).

      Ich weiß ehrlichgesagt nicht mehr genau ob ich gleich mehrere Episoden von ihm geträumt habe oder in den letzten Tagen schon solche Träume hatte. 8| Mit schwarzer Magie (oder auch weißer Magie) habe ich nicht sooo viel am Hut. Ich glaube daran, habe es auch schon ausprobiert aber das ist ewig her. Ich wüsste so gern was das zu bedeuten hat...


      Und btw, ja - ich hab auch schon Dinge geträumt die eingetreten sind. Bei mir läuft das anders ab...ich wache zwischen 3 und 5 auf (grob geschätzt, war nur zweimal) nachdem ich irgendwelche Fetzen geträumt habe und rege mich tierisch auf und konstruiere den Traum dann sozusagen während ich wach bin und mich aufrege. ;)
      Ich beschäftige mich seit einiger Zeit sehr intensiv mit Träumen, führe ein Traumtagebuch und analysiere sie.
      Was ich dabei festgestellt habe ist erstaunlich:
      1. Man ist im Traum offenbar telepatisch auch mit anderen verbunden, mit wem und in wieweit und auf welche Art, hängt vermutlich von der Wellenlänge ab, die man zu dieser Person hat. Das können wildfremde Personen sein.
      2. Symbole in Träumen kann man in den meisten Fällen "übersetzen", ich benutze dazu ein Online-Traumlexikon Traumdeutung, Traumdeuter, Deutung, Trume, Traum, Esoterik, Astrologie - Traumdeuter.ch.
      3. Wenn die Deutung absolut nicht zur aktuellen Situation passt, und das bei keinem der Traumsymbole, kann es bedeuten, dass man eine Erinnerung aus einem früheren Leben träumt, und die Symbole zu dem Alter Ego gehören (ich benutze das als Kompass, um durch die verschiedenen Epochen zu navigieren)
      4. Manche Tage (in denen im Datum bestimmte Zahlen vorkommen) sind predestiniert für bestimmte Themen.
      5. Träume, in denen man in die Zukunft schaut, Ahnungen, bestimmter Ereignisse sind weitaus häufiger, als man meint.

      Ich hab zB einen Tag vor dem Vershwinden der Boing 777 davon geträumt, in einem Flughafen vor der Auskunftstafel zu stehen und vergeblich meinen Flug darauf zu suchen.

      Ich hab auf Facebook eine Traumforschungsgruppe aufgemacht und leite ein Experiment mit Synchronträumen. Ist echt abgefahren, was dabei rauskommt teilweise.



      {grusssignatur}
      Hmmm Traumtagebuch führ ich auch. Leider hab ich das Problem, dass es mir nach dem Aufwachen oft sehr schwer fällt, das in Worte zu fassen, was ich geträumt habe.

      Oder es geht mir so wie heute, dass ich ein merkwürdiges Gefühl hatte, mich aber nicht mehr an den Traum erinnern konnte. Erst ca 14 Stunden später fiel er mir plötzlich wieder ein. Trotzdem bin ich nicht in der Lage zu formulieren, was ich eigentlich gesehen habe.