"21.12.2012"

      Dieses Thema ist im paranormal-Bereich sicherlich gut aufgehoben... denk ich mal.
      Ich wunder mich, dass es hier noch nicht existiert *gg*

      Der 21.12.1012 ist eines der heißesten Themen zur Zeit (zumindest bei den Verschwörungstheoretikern :D) und ich habe hier noch nichts von gefunden *g

      Na ja, mach ich eben 'nen Thread auf.
      So, wie ihr sicherlich bereits alle mitbekommen habt, dreht es sich um den angeblichen Weltuntergang 2012. Okay, jetzt sagt ihr „Weltuntergang? Sagten das nicht die Zeugen Jehovas auch für das Jahr 2000 voraus?“ die Antwort ist „JA!“ die Zeugen Jehovas und andere Sekten haben dies tatsächlich behauptet... und was war? NÜX. Eine kleine Sonnenfinstenis, nichts weltbewegendes. :ugly4:

      So, nun reden wir aber von 2012! Ja, genau *g
      Angeblich sollen uns bereits die alten Kulturen vorgewarnt haben: die Maya; die Ägypter und es gibt ebenfalls Passagen in der Bibel, die dies bestätigen (als ob ich gerade an die Bibel glauben würde). Es ist die Rede über das Ende aller Tage. Judgement Day. Und nein... Claudia wird hier nicht auftauchen :ugly2:

      Nicht nur diese vergessenen Kulturen haben uns davon berichtet, sogar der liebe gute Astronom und Medicus „Nostradamus“. Ihr habt sicherlich irgendwo, irgendwann was von diesem duften Burschen gehört.
      Er ist auch für seine Vierzeiler bekannt- die sogenannten Quatrains.
      Es existieren 12 Centurien des Nostradamus; zwei Briefe- ein Brief an seinem Sohn César und ein Brief für den damaligen König von Frankreich Heinrich den II- dazu kommen noch 141 Prophezeiungen; andere 58 Voraussagen bestimmt für dieses Jahrhundert und ein recht neu entdecktes Manuskript, wo einige Zeichnungen des Nostradamus zu finden sind.

      Ich habe mir einige Versen durchgelesen und war durchaus verblüfft, was man da nicht alles hinein interpretieren kann.
      Nostradamus war eine sehr interessante Persönlichkeit, ohne Zweifel.
      Woran ich allerdings zweifle, wäre dann mal der Untergang der Welt.
      Ich bin ehrlich und schreib ganz offen, dass ich nie, aber auch wirklich NIE an solchen Dingen geglaubt habe- und tu's immer noch nicht.
      Das Thema erweckt ganz sicher Neugierde und auch ich musste mich einfach mal fromm stellen, um manche Passagen zu lesen.
      Ich kam selbst wieder mit der Bibel in Berührung O.o oje, das hätte ich nie von mir gedacht. Beschämend *g
      Na ja, wie dem auch sei. Der eine oder die andere, hat ganz bestimmt mal von solchen Vorhersagen was gehört.
      Man braucht quasi nur „2012“ bei Google einzugeben und schon wird man mit Ergebnissen überschüttet!

      Na ja, lange Rede kurzer Sinn: ich möchte fröhlich über das Thema 2012 diskutieren. Was glaubt ihr, wie unser Planet rein theoretisch untergehen könnte? Spinnt einfach mal herum- das tu ich auch *g
      Was haltet ihr von Nostradamus; den Mayas oder anderen Propheten / Kulturen?

      Weil mich das Thema sehr interessiert hat, habe ich mir auch noch selber Gedanken drum gemacht und alles in einem Bericht zusammengefasst. Nur zu, wenn's jemand lesen möchte. Ich würde mich freuen. Habe lange dafür gebraucht.
      Dort habe ich mein gesamtes Wissen reingesteckt. Das eine oder andere mag sicherlich verrückt klingen, aber es sind lauter Theorien und nichts, was passieren könnte- zumindest jetzt noch nicht.
      Die Sonne wird dann und wann ihr Lichtlein löschen und verpuffen. Aber das ist noch weit hin ;)
      Ich habe mich unter anderem auch bemüht, alles rein wissenschaftlich zu halten.
      Keine Aliens; keine Robomenschen; keine Nanobots die die Welt zerstören und sonstige SciFi Albernheiten :)
      Da man mit Nostradamus sowieso ein sehr esoterisches Thema anbricht, musste ich einfach mal über meine Grenzen hinaus schreiten ^^
      Na, eventuell hat einer Freude und Spass am lesen.

      Bevor ich's ganz vergesse: als ich in Berlin war, habe ich mit einem Kumpel namens Stefan spannende Dinge erleben dürfen. Er nennt sich selbst „Stormchaser“ also Sturmjäger. Mit ihm habe ich ein paar kleinere Windhosen an der Ostküste gefilmt. Ich hoffe doch, dass ich die hübschen Kurzfilme irgendwie online bekomme :)
      Dies könnte auch ein Grund sein, wieso ich mich plötzlich viel zu stark zu Naturgewalten hingezogen fühle. Das Interesse war zwar schon früher vorhanden gewesen, aber wenn man solche unglaublichen Dinge hautnah erleben darf, dann... ist das wie ein Geschenk! Das schönste, was ich bisher in meinem ganzen Leben gesehen habe. Traumhaft.
      Es fehlen noch Vulkanausbrüche und Meteoritenainschläge x]
      Kann sein das ich ein wenig übertreibe, aber meine Liebe zu solchen Sachen ist einfach zu groß um sie zu beschreiben.
      Außenseiter haben meistens seltsame Hobbies, nicht wahr? Dadurch wird das Leben erst interessant und spannend.


      Öhm ja, hier mein Text, wem's interessiert...
      ACHTUNG, dieser besteht aus 40 Seiten!
      file-upload.net/download-19724…tergangstheorien.doc.html
      Grünes Licht: Link funzt!

      Ach ja, hier eine schöne Site zum Maya-Kalender:
      hermetic.ch/cal_stud/maya/chap1g.htm


      ~~~~Que tu demeures à jamais mon aigre-doux Ange~~~~
      Oh, HIER über einen solchen Thread zu stolpern, hätte ich nicht gedacht...
      Grundsätzlich stehe ich dem Großteil der Verschwörungstheorien sehr skeptisch gegenüber, einfach weil man sich wirklich sehr schnell alles so zurecht legen kann, wie man es gerade interpretieren möchte - spätestens aber wenn sich gewisse Daten oder andere auffällige Punkte über einen extrem langen Zeitraum hinweg in einigen Epochen immer wieder finden, wird es zumindest interessant, weshalb auch die 2012-Geschichte wirklich extrem viel Spekulationspotential aufweist.
      Nostradamus und seine Worte sind auch unerhört spannend, obwohl es, wie du schon sagtest, vieles gibt, was durchaus in einige Richtungen gedeutet werden kann - wäre auch so ein Mensch, mit dem ich furchtbar gerne mal einen Kaffee getrunken hätte. :D

      Jetzt muss ich aber gestehen, zumindest einer "Verschwörungstheorie" doch "in die Falle gegangen zu sein", so dass ich doch größten Teils davon überzeugt bin, dass unsere Zeitrechnung im Augenblick verzerrt ist, bzw. wir glauben, unserer Zeit voraus zu sein.
      Es ist schon ein gutes Weilchen her, dass ich da genauer nachgeforscht habe, so dass ich spontan gerade keine genauen Argumente dafür bringen kann, ohne dabei über meine eigenen Füße zu stolpern, aber falls es jemanden interessiert, würde ich das Buch "Das erfundene Mittelalter" von Heribert Illig empfehlen, in dem doch sehr aussagekräftige Argumente dafür aufgeführt werden, dass drei Jahrhunderte des Mittelalters nicht so geschehen sein können, wie man "jetzt aus der Ferne" annimmt. Sollte das stimmen, ist 2012 eben doch noch sehr viel länger hin als man glauben könnte.

      Aber das nur um schon mal vorab etwas trivialen Senf abgegeben zu haben, jetzt werde ich mir erst einmal deinen Bericht zu Gemüte führen um danach noch mehr unqualifizierte Kommentare ab geben zu können. ^^

      Wie gesagt, auf jeden Fall ein wirklich bösartig interessantes Thema, vielen Dank dafür und für das Teilen deiner Informationen, ich bin gespannt...
      No weapons.
      Just words.
      Cool, da ist ja tatsächlich jemand, der sich dafür interessiert (mehr oder weniger) :D

      Im Netz habe ich heute auch wieder sehr viel Schwachsinn von diesen Verschwörungstheoretikern gelesen. Vor allem bei zetatalk. Die wissen anscheinend nicht mehr, wo oben und unten ist, nachdem so viel Unsinn über Nibiru verbreitet wird *g*

      Die Quatrains von Nostradamus habe ich mir immer wieder, von oben bis unten durchgelesen (man könnte meinen, ich hätte nichts besseres zutun), aber er ist so eine spannende Persönlichkeit- und vor allem im Zusammenhang mit 2012. Lange ist es ja nicht mehr bis dahin ;)
      Was mir allerdings ein WENIG Sorge bereitet, sind seine genauen Kenntnisse und die Beschreibungen einer Galaktischen Synchronisation.
      Er war unter anderem Astronom, hat immer und immer wieder den Nachthimmel beobachtet- irgendwas muss an dieser Geschichte dran sein (ohne Weltuntergänge).
      Man sagt ja, dass die Maya bereits von dieser Synchronisation gewusst haben und sie haben diese seltene Konstellationen mit verheerenden Katastrophen kommen sehen.
      Ich frage mich manchmal, ob sich der gute Nostradamus da nich einfach... nun ja, einen "Beispiel" dran genommen hat. Eventuell hat's er "kopiert" um Angst und Schrecken zu sähen.
      Wer nun der Urheber des ganzem ist, ist noch nicht ganz klar...
      Die Ägypter behaupten das selbe wie die Maya. Nostradamus schließt sich den beiden an. Irgendwo muss dieser Ursprung der Geschichte sein. Und nein... es werden sicher keine extraterrestrischen Wesen gewesen sein *g*

      Ach so, ich habe diesen Link zwar in meinem Bericht angehängt, aber gibt sicherlich Leute, die momentan keine Lust haben da drin zu lesen :rolleyes:
      Hier sind alle Quatrains und Prophezeiungen des Nostradamus enthalten. Wer Interesse hat, kann sich die mal durchlesen und versuchen sie zu deuten. Ich hab's auch versucht, aber es waren gerade mal zehn, fünfzehn Stück, die ich einigermaßen "verstanden" habe. Er musste seine Versen ja mehr oder weniger vor der Kath. Kirche geheim halten. Deshalb klingen seine Prophezeiungen oft sehr wirr :D

      nostradamus-prophezeiungen.de/centurien/centurien-frame.html
      Ja, mit ihm würde ich auch gerne mal 'ne Tasse Tee schlürfen *g*

      Hm, Ayama meinst du wirklich, dass dieses Thema so "bösartig" ist x]
      Wir sollten versuchen Nostradamus auf die Schliche zu kommen. Der feine Herr wollte unserer Generation sicherlich was mitteilen... und einer, muss den verflixten "Nostradamus-Code" knacken können *g*

      Freut mich, dass du Interesse an meinem Bericht hast :)
      Ich glaube, ich saß 'ne ziemlich lange Zeit dran, bis ich alles zusammen hatte. Das ist schön zu lesen, dass die Mühen nicht ganz umsonst waren.

      Ach so, danke für den Tipp mit dem Buch. Ich schau mal, was sich alles im I-Net finden lässt ;)


      ~~~~Que tu demeures à jamais mon aigre-doux Ange~~~~
      Ah ich liebe dieses Thema. xD

      Also zugegeben, auch wenn ich nicht daran glaube, dass 2012 die Welt untergehen soll, find ich es dennoch ein interessantes Thema, um mal zu erfahren, was andere damit so alles in Verbindung bringen.

      Bevor ich zu meiner Meinung zu komme, es gab am 14.Oktober 2009 mal einen ähnlichen Fall. Ein Medium namens Blossom Goodchild hatte verlauten lassen, dass sie Telephatischen Kontakt zu der sogenannten "Förderation des Lichts" hat. Diese wiederrum kündigte für eben jenen 14.Oktober 2009 einen Besuch auf der Erde an. Nach dieser Verkündung war das ein breites Thema im Internet und hat für sehr viele Diskussionen gesorgt. Letztendlich ist nichts passiert an besagtem Tage. Sogar unsere Zeitung berichtete davon, dass es keine UFO´s gab. Und das ist auch der Grund, warum ich von solchen "Stichdaten" nicht viel halte.

      Zum Thema 2012:

      Wer schonmal Bücher oder Dokumentationen über die alten Völker (Mayas, Inkas, Azteken Ägypter etc.) gelesen/gesehen hat, der weiss, dass diese ein unglaublich astronomisches Wissen hatten. Der Maya Kalender ist nur ein Beispiel davon. Dieser Kalender endet am 21.12.2012 und viele Anhänger glauben daher daran, dass, wenn der Maya Kalender abläuft, auch die Erde untergeht (oder zumindest die Menschheit).
      Nach den Mayas zufolge, sollen an jenem Tag X die Götter zurückkehren, wobei wir auch bei Glauben Nummer Zwei sind. Die einen meinen, die Welt geht unter, die anderen, dass die Götter auf die Erde zurückkehren. Aber es gibt noch einen dritten Glauben. Das ist der, demnach die Menschen an Tag X in die fünfte Dimension aufsteigen und ihr Bewusstsein erweitern.
      Egal, was auch von den dreien richtig sein könnte, man weiss es nicht. Ich jedenfalls bin da skeptisch...
      Wie Erich von Däniken schon schrieb, müsste das Datum Narrensicher sein. Das heißt, dass das Startdatum, jener Tag an dem der Maya-Kalender an zu zählen begann.
      Laut den Forschern, die sich damit befassen ist dies der 13.August 3114 v.Chr gewesen. Und durch Berechnungen erhiekt man letztendlich das Datum, jenen 21.12.2012.
      Der Maya Kalender besteht aus drei ineinander greifenden Zahnräder. Wenn die einmal komplett durchgelaufen sind, zählt er wieder von vorne. Und eben dieser Punkt ist der 21.12.2012, wenn es denn so ist.
      Die Frage die aber bleibt, stimmt dieses Datum? Zunächst müsste einmal der Startzeitpunkt des Kalenders stimmen. Und ob das wirklich der 13.August 3114 v.Chr
      war, weiss man halt nicht. Es kann daher genausogut sein, dass der Kalender bereits abgelaufen ist, oder erst in 100 Jahren abläuft. Daher bin ich da skeptisch und glaube da nicht so recht dran. Wenn was passiert, passiert es halt und wenn es mit dem Maya Kalender übereinstimmt, ist es halt Zufall, oder wirklich eine Prophezeiung gewesen. Verrückt machen sollte man sich deswegen nicht.

      Also einfach Leben und nicht denken, hab ja noch zwei Jahre, dann noch schnell ins Kino gehen und ein Eis essen, bevor es zu spät ist. :D
      naja ich glaube nicht dass just an diesem tage was gravierendes passiert... was mich allerdings mittlerweile beunruhigt ist, die beobachtung der nachrichten. fällt keinem auf dass mächtig viele katastrophenmeldungen kommen? ein jahrhunderthochwasser jagd das nächste, schwere erdebeben und vulkanausbrüche häufen sich, und mysteriöse massensterben von hummeln und vögeln... etc... krankheiten heilen anscheinend immer schwerer ab selbst erkältungen dauern länger.....
      könnt noch einiges aufzählen. es gibt auch viele seltsame videos allerdingsw auch viel mist. wer soll da noch durchblicken. ich hab mich entschlossen mein leben eben einfach so intensiv zu leben wie möglich und wenn nix passiert ists cool und wenn es scheppert kann ich nich sagen ich hätt was verpasst, oder so :kaffe:
      too late...too late for me... lebst du noch oder wohnst du schon in silent hill :D
      Das der Maja Kalender, der ja einen Zeitraum von etwa 3500 Jahren abdeckt, (die genaue Zahl weiß ich grad nicht), genau an diesem Tag endet und auch andere alte Kulturen ein ähnliches Datum nennen, finde ich wirklich interessant.
      Denn es zeigt, wie Fortschrittlichkeit die Leute damals in einigen Bereichen schon waren.
      Das genau zu dem genannten Zeitpunkt unsere Planeten in einer Linie zueinander stehen mag tatsächlich darauf hindeuten das auf der Erde einige Prozesse in Gang gesetzt werden die wir noch nicht voraussehen können.
      Vielleicht wird es Sonnenstürme geben die das Magnetfeld der Erde vernichten und so das gesamte Leben auf der Erde ausgerottet wird.

      Ich bin schon sehr gespannt ;)
      Hmm,ich sehe es etwas zwiegespalten,auf der einen Seite kann ich es mir nicht vorstellen dass jemand es geschafft hat den genauen Zeitpunkt des Weltuntergangs zu berechnen.Auf der andren Seite merkt man wie der Planet anfängt zu rebellieren,eine Naturkatastrophe jagt die nächste,eine Seuche folgt der andren.Die Sommer werden heisser und die Winter kälter und härter,ich denke nicht dass alles Leben ausgelöscht und der Planet vernichtet wird,aber es kann gut sein dass sich bis zum 23.12.2012 das Wetter so extrem verändert,dass wir um Überleben kämpfen müssen.

      Aber naja,wir werdens ja sehen.

      Mfg,Samael.
      [glow]Kehre dein Innerstes nach außen und blicke in den Spiegel, kannst du den Anblick ertragen?[/glow]