Tarot Tageskarte

    Dieses Forum dient nur noch als Archiv. Eine Registrierung ist nicht mehr möglich!

      Frieden (Schwerter)

      Energie: Harmonie, Stillstand, Erstarrung

      Im Frieden liegen Ruhe, Stille und Harmonie.
      Doch die Zwei der Schwerter kann auch Starre, Stillstand und Bewegungslosigkeit bedeuten.
      Wenn Frieden als dominanter Aspekt auftritt, bleiben Veränderungen und Revolutionen aus.

      Beurteilen Sie den "Frieden" immer in Relation zur aktuellen Fragestellung und den umliegenden Karten.
      Der Einfluss dieser Karte weist immer auf Andauer des Bestehenden, manchmal auch auf mangelnde Entschlussfreudigkeit hin.
      10 - Reichtum (Münzen)

      Energie: Fülle, Überfluss, Sättigung


      Die Zehn der Münzen steht für den Reichtum in jeder Hinsicht. Alles ist im Überfluss vorhanden und kann auch genossen werden. Dennoch sollte der Reichtum gezielt gehandhabt werden, um einer Sättigung und damit eine Stagnation vorzubeugen. Freuen Sie sich an der Fülle, aber verwenden Sie sie auch klug. Vermeiden Sie Verschwendungssucht ebenso wie Geiz!
      1 - As der Münzen (Münzen)

      Energie: Fülle, Reichtum, Ansehen

      Das As der Münzen steht für den Wohlstand und damit für die positiven Aspekte der Fülle, sowohl in materieller als auch in ideeller Hinsicht. Trachten Sie danach, diese verschiedenen Formen des Reichtums zu vermehren. Die Möglichkeiten dazu tragen Sie in sich. Setzen Sie all Ihre Fähigkeiten ein, ergreifen Sie alle Chancen, um dieses Ziel zu verwirklichen


      Wohlstand wohl weniger (habe mich diesen Monat extrem verkalkuliert was die Finanzen angeht), aber ich habe derzeit tatsächlich einen absolut unglaublich dankbaren Kunden, und an freundlicher Korrespondenz fehlt es da nicht... Das ist wirklich eine angenehme Abwechslung und sicherlich auch eine Form von Fülle.
      No weapons.
      Just words.
      Der Turm (Trümpfe)

      Energie: Chaos, Umbruch, Neuordnung

      Als warnender Leuchtturm kündigt der Turm Klippen und Untiefen an.
      Seine Essenz ist der chaotische Wandel, die Veränderung ohne Zutun, der vollständige Umbruch.
      Langwierige Pläne und umfangreiche Vorbereitungen erweisen sich als nutzlos.

      Betrachten Sie den Turm als Boten des Schicksals.
      Bewahren Sie Gleichmut und beobachten Sie die Elemente aufmerksam.
      Oft folgt einem reinigenden Unwetter ein klarer schöner Tag.
      Klammern Sie sich nicht an die Vergangenheit - leben Sie im Augenblick.



      So mache ich es.
      7 - Verderbnis (Kelche)

      Energie: Täuschung, Unheil, Zerstörung

      Die Sieben der Kelche ist ein Vorbote falscher Entscheidungen und unglücklicher Umstände. Sie steht für den Hang zu Fehlentscheidungen. Oft nimmt das Unheil seinen Lauf und kann nicht mehr aufgehalten werden. Erst ein Neubeginn bereinigt die Lage. Ihre Wahrnehmung ist getrübt und Ihr Urteil ist nicht objektiv genug, um dem Unheil zu entkommen. Prüfen Sie daher alle Aspekte ganz genau und holen Sie auch andere Meinungen ein!


      Das ist nun natürlich nicht unbedingt das, was ich mir so gewünscht hätte. Mal sehen, wie es weitergeht.
      No weapons.
      Just words.
      König der Kelche (Kelche)

      Energie: Reinheit, Unschuld, Leidenschaft

      Der König der Kelche vereint Reinheit mit Sinnlichkeit, Unschuld mit Leidenschaft.
      Seine Gefühle sind aber meist von kurzer Dauer und seine Leidenschaft gilt bald schon der Nächsten.

      Lassen Sie sich nicht von voreiligen Versprechen täuschen.
      Dem Reiz des Augenblicks folgt bald schon die harsche Ernüchterung.
      Der König der Kelche kann Ihnen einzigartige Momente bescheren, deren Dauer aber stets begrenzt ist!



      Das gefällt mir aber mal wieder überhaupt nicht. :(
      As der Stäbe (Stäbe)

      Energie: Urkraft, Vitalität, Lebensfreude


      Das As der Stäbe steht für die ursprüngliche Kraft des Feuers.
      Es symbolisiert das Werden, die Kraft der Entwicklung.
      Das phallische Symbol steht für die Potenz, aus der alles Leben kommt. Seien Sie kreativ und verwirklichen Sie sich selbst!
      Statt faule Kompromisse einzugehen, sollten Sie auf die Entfaltung ihrer Persönlichkeit hinarbeiten und dabei Ihr schöpferisches Potenzial nutzen!


      Ok, ich werde mich noch weiter entfalten. :)
      XIII - Der Tod (Trümpfe)
      Energie: Zerstörung, Veränderung, Neuanfang


      Der Tod symbolisiert nicht nur Verderben. Das Ende kann auch
      gleichzeitig ein Neubeginn sein. Somit ist er auch das Symbol für jene
      Veränderung, die aus Vergangenem Neues entstehen lässt. Akzeptieren Sie
      die Veränderungen. Sind günstige Vorzeichen vorhanden, so sollten Sie
      die Veränderungen sogar selbst herbeiführen. Zögern Sie nicht, Abschied
      zu nehmen und zu neuen Ufern aufzubrechen!


      Hmmm...also Sinn macht die Karte ja, aber...wie neu müssen die Ufer denn sein?
      Die Hohepriesterin (Trümpfe)

      Energie: Reinheit, Ausgeglichenheit, Einfallsreichtum


      Die Hohepriesterin steht für Weiblichkeit, die wie die Mondphasen zwischen Abnahme und Zunahme wechselt.
      Sie agiert logisch, aber nie berechnend, sondern warmherzig und besonnen.
      Dabei strahlt sie Ruhe und Reinheit aus.
      Hören auch Sie auf Ihre innere Stimme und überstürzen Sie keine Entscheidung.
      Versuchen Sie alle Seiten einer Situation zu betrachten, bevor Sie handeln!


      Ein guter Tipp :)
      II - Die Hohepriesterin (Trümpfe)
      Energie: Reinheit, Ausgeglichenheit, Einfallsreichtum

      Die Hohepriesterin steht für Weiblichkeit, die wie die Mondphasen
      zwischen Abnahme und Zunahme wechselt. Sie agiert logisch, aber nie
      berechnend, sondern warmherzig und besonnen. Dabei strahlt sie Ruhe und
      Reinheit aus. Hören auch Sie auf Ihre innere Stimme und überstürzen Sie
      keine Entscheidung. Versuchen Sie alle Seiten einer Situation zu
      betrachten, bevor Sie handeln!


      Jetzt muss ich nur noch über meinen Schatten springen...
      10 - Reichtum (Münzen)
      Energie: Fülle, Überfluss, Sättigung


      Die Zehn der Münzen steht für den Reichtum in jeder Hinsicht. Alles ist
      im Überfluss vorhanden und kann auch genossen werden. Dennoch sollte der
      Reichtum gezielt gehandhabt werden, um einer Sättigung und damit eine
      Stagnation vorzubeugen. Freuen Sie sich an der Fülle, aber verwenden Sie
      sie auch klug. Vermeiden Sie Verschwendungssucht ebenso wie Geiz!


      Das verwirrt mich fast so sehr wie mein Glückskeks...Und um ehrlich zu sein habe ich von dem Reichtum noch nichts mitbekommen.... naja, mal schauen was in den nächsten Tagen so passiert :)
      IV - Der Herrscher (Trümpfe)
      Energie: Anfang, Kraft, Ordnung


      Der Herrscher steht für den Anfang. Er sorgt für einen Neubeginn und
      erstellt eine neue Ordnung. Er hat aber nicht nur friedliche Seiten:
      Kampfeslust und Eroberungsdrang gehören ebenso zu seinen Eigenschaften
      wie Machtstreben und Hochmut. Sorgen auch Sie für einen Neubeginn.
      Setzen Sie Taten und bewältigen Sie Konflikte. Lassen Sie dabei aber
      nicht Zorn oder Rachegefühle die Oberhand gewinnen!


      ...das könnte schwer werden.
      5 - Enttäuschung (Kelche)

      Energie: Störung, Verlust, Verbitterung

      Die Fünf der Kelche ist das Gegenstück zum Reichtum. In der Enttäuschung
      zeigt sich die Verbitterung über den Verlust des Reichtums - materiell
      oder emotionell. Die Gefahr der Enttäuschung bedingt aber auch den Wert
      der Erfüllung. Hängen Sie nicht an Gefühlen und vermeintlichen
      Reichtümern, die einem Wandel unterworfen sind. Versuchen Sie, der
      Veränderung etwas Positives abzugewinnen!
      9 - Gewinn (Münzen)
      Energie: Ertrag, Nutzen, Lohn


      Die Neun der Münzen drückt die Fruchtbarkeit des Elements der Erde in
      Form des Gewinns aus. Der Ertrag ist der Lohn der Arbeit und sollte als
      solcher auch genossen werden. In finanziellen Belangen besteht hier
      Grund zur Freude, denn der Ertrag bleibt auch längerfristig erhalten.
      Auch was den emotionalen Bereich betrifft, steht diese Karte für
      Beständigkeit!



      Das klingt doch sehr gut :)
      9 - Gewinn (Münzen)

      Energie: Ertrag, Nutzen, Lohn

      Die Neun der Münzen drückt die Fruchtbarkeit des Elements der Erde in Form des Gewinns aus. Der Ertrag ist der Lohn der Arbeitund sollte als solcher auch genossen werden. In finanziellen Belangen besteht hier Grund zur Freude, denn der Ertrag bleibt auch längerfristig erhalten. Auch was den emotionalen Bereich betrifft, steht diese Karte für Beständigkeit!


      Ein segensreicher Tag für mehrere von uns, hm?
      Das wäre natürlich schön. :)
      No weapons.
      Just words.

      New

      Ja Wahnsinn.
      Die Seite gibt es noch.

      ​XVI Der Turm
      Einstimmung
      Der Blitz trifft mich aus heiterem Himmel.
      Mein Bewusstsein braucht einige Sekunden, um zu verstehen. Eben noch war ich sicher, getragen von einem erhabenen Gefühl, jetzt ist es, als würde ich fallen. Meine Muskeln verkrampfen sich, mein Atem stockt und das dumpfe Pochen meines Herzens wird zum dröhnenden Beben der Zerstörung.
      Ich falle!
      Ich suche nach einem Halt. Vielleicht ist es nur ein böser Traum, der rasch vorübergeht? Sicher gibt es einen Ausweg, den ich nur noch nicht erkenne!
      Aber meine Gedanken greifen ins Leere. In meinem Inneren wächst die Angst.
      Ich bin verloren!

      Die Bedeutung
      Die Zerstörung ist die Kraft, die den Menschen das Gefühl der Erhabenheit, Sicherheit und Zufriedenheit verlieren lässt. Diese Kraft hat viele Gesichter: Verlust, Trennung, Niederlage, Enttäuschung, Misserfolg, Krankheit, Tod. In diesem Zustand suchen die Gedanken verzweifelt nach einem Ausweg, erfinden Lügen oder wenigstens tröstende Erklärungen und verstricken sich nur immer tiefer im Irrgarten der Angst.
      Der einzige Ausweg liegt im "Sich ergeben".
      Erst wenn man loslässt, sich wirklich fallen lässt, die Furcht erlebt, beginnt man, den Sinn der Zerstörung zu ahnen: Es ist die Vertreibung aus dem selbsterschaffenen Paradies. Der Mensch hat sich eine Festung gebaut mit dicken Mauern und Türmen, um sich zu schützen und um sich herauszuheben. Vielleicht, um Schmerz und Angst zu vermeiden. Man erzählt von einem König, der aus Angst vor dem Tod alle Fenster und Türen in seinem Schloss zumauern ließ und dann in seiner Festung erstickte.
      Der Blitz der Zerstörung trifft nur das Ego, das hinter dicken Mauern Schutz vor der ganzen Wirklichkeit sucht. Der Blitzschlag bringt den Menschen zurück auf den Boden.
      Die Karte der Zerstörung erscheint oft als Mahnung, das Leben zu überprüfen und die Türen der eigenen Festung zu öffnen, bevor die Zerstörung wirklich hereinbricht – plötzlich und unerwartet.


      Ach, naja ...
      No weapons.
      Just words.

    Dieses Forum dient nur noch als Archiv. Eine Registrierung ist nicht mehr möglich!