The Evil Within (Zwei)

      Ich warte, bis es günstiger ist, auch wenn es schwer fäll. Das Spiel hat durchweg gute Kritiken von Presse und Spielern bekommen, dennoch bin ich vorsichtig und misstrauisch.

      Jetzt heisst es, den Spoilern auszuweichen. ^^

      Mfg, Samael.
      [glow]Kehre dein Innerstes nach außen und blicke in den Spiegel, kannst du den Anblick ertragen?[/glow]

      Was ich bisher an Trailern und Clips gesehen habe, sieht ja gut aus.
      Doch erinnert es mich zu sehr an das RE Gameplay und das kann ich nicht ab.
      Rennen, kriechen, verstecken und zwischendurch ein paar hohle Rätsel lösen.
      Und permanent zu wenig Munition...
      Auch wenn die Atmo stimmen mag reizt es mich nicht, es direkt zu kaufen.

      Da halte ich es wie Samael und warte noch ab bis es billiger zu haben sein wird.
      Mal ein paar kritische Töne von SpiegelOnline:

      "Und er hält sich in seinem Erstwerk für Bethesda sehr deutlich an sein Erfolgsrezept: Horror mit B-Movie-Flair."
      [...]
      "Ich helfe Castellanos bei der Flucht aus blutverschmierten Räumen, lasse Männer mit Motorsägen, Untote mit Fackeln und einem erstaunlichen Stehvermögen hinter mir. Ich umschleiche Horden von Zombies, steche mit dem Messer zu und verbrenne ihre Körper. Nur so stehen sie wirklich nicht mehr auf, sonst kann ich mir da nicht so sicher sein. [...] Auf eine angenehm schaurige Art fühle ich mich heimisch.
      "The Evil Within" ist kein Spiel, das den Horror neu erfindet. Es ist auch kein Spiel, das mich wirklich gruseln lässt. Es bedient altbekannte Mechanismen, lässt mir wie eine unwirkliche Spukgeschichte um Mitternacht Schauer über den Rücken laufen. In seinem Versuch, provokant und abstoßend zu sein, wirkt das Spiel fast nett.
      Die Kritiker sind sich uneins: Die meisten freuen sich darüber, dass Shinji Mikami mit seinem neuen Spiel an die Hochzeiten von "Resident Evil" anknüpft und ein rundes Spiel abliefert. Kritisiert wird oft die langweilige Geschichte und der hölzern wirkende Protagonist. Auch technische Mängel werden oft als Kritikpunkt genannt."

      Quelle: The Evil Within im Test: Neues Spiel vom Resident-Evil-Macher - SPIEGEL ONLINE

      Hab ich mir fast gedacht: Sah schon in den Trailern nach übertrieben viel Gore aus. Nur eins tut mir besonders weh an der Meinung: "'The Evil Within' ist kein Spiel, das den Horror neu erfindet. Es ist auch kein Spiel, das mich wirklich gruseln lässt."
      ...autsch. Erwartungen nicht erfüllt?
      Wie ich seit geraumer Zeit schon gesagt und vermutet habe: Resident Evil 4 mit mehr Gore und nur 70% Bild.
      Hinzukommen sehr sehr traurige technische Defizite auf der PlayStation 4 mit der IDtech 5.

      Selbige Engine schafft mit Wolfenstein TNO stabile 60 FPS. Evil Within nicht mal stabile 30.
      Fest angetackerte Deutsche Synchro die wir dank Haptism umschiffen können die die CA Fassung importiert hat.
      Oh man, ich schätze, dass meine Euphorie inzwischen irgendwo jenseits von Gut und Böse ist :P
      So eilt es mir mit der PS4 doch noch nicht allzu sehr.

      Byakuya schrieb:

      Fest angetackerte Deutsche Synchro die wir dank Haptism umschiffen können die die CA Fassung importiert hat.


      Heißt das, dass man die Sprache gar nicht umstellen kann? Nicht mal indem man die Konsolensprache ändert?