Beyond - Two Souls

    Dieses Forum dient nur noch als Archiv. Eine Registrierung ist nicht mehr möglich!

      Beyond - Two Souls

      Quantic Dreams, die unter anderem für so brilliante Spiele wie Fahrenheit und Heavy Rain verantwortlich sind, haben ein neues Spiel in der Pipeline:

      Beyond - Two Souls



      Es ist noch nicht allzuviel über das Spiel bekannt. Jedoch wirkt Beyond wieder etwas mehr wie Fahrenheit, sprich es geht wieder um paranormales.
      Der Spieler wird die Rolle der Jodie Holmes übernehemen. Hollywood Actrice Ellen Page (Juno, Inception) übernahm dafür das Motion Capturing.

      Zur Story ist noch nicht allzuviel bekannt:

      Man wird Jodie Holmes durch 15 Jahre ihres Lebens begleiten.
      Das zentrale Thema des Spiels ist der Tod und was nach ihm kommt.
      Jodie wird scheinbar von einer 2. Seele begleitet oder sie wohnt in ihr, die 2. Seele wird von Jodie Aiden genannt.
      Der Grafikstil ist wieder sehr düster gehalten und erinnert stark an Fahrenheit und Heavy Rain.
      Die Grafik, insbesondere die Mimik und Gestik wird wieder neue Massstäbe auf der PS3 setzen. Was man bislang in Trailern sah ist wirklich atemberaubend.
      Release: 1. Quartal 2013 - PS 3 exclusive

      FIRST Beyond: Two Souls Trailer - Sony E3 2012 Press Conference
      - YouTube
      (E3-Trailer)

      Beyond: Two Souls - Europe / Australia / New Zealand (Offizielle Seite)

      Beyond: Two Souls - 23 Minuten GAMEPLAY von der E3 2012 (PS3, Quantic Dream)
      - YouTube
      (Gameplay auf der E3 , schlechte Quali)
      Das Spiel ist ja inzwischen erschienen. Ich bin noch etwas unentschlossen...

      gibt es hier jemanden, der es schon hat und in nächster Zeit seine Meinung hier posten würde?
      Ich fand Heavy Rain sehr cool und würde mich sehr für Vergeliche der beiden Spiele interessieren.

      Gruß
      a sixty ton angel falls to the earth
      a pile of old metal a radiant blur
      scars in the country, summer and her

      always the summers are slipping away
      porcupine tree
      An dem Game scheiden sich die Geister, wie man in diesen Übersichten erkennen kann:

      » Beyond: Two Souls – Die ersten internationalen Testwertungen eingetroffen & Launch-Trailer by play3.de
      Wertungs-Überblick von Beyond: Two Souls

      Macht es wirklich nicht gerade einfach, den vollen Preis dafür zu bezahlen.
      Allerdings geben nur wenige eine herausragende Note, was bei Heavy Rain ja schon ziemlich oft der Fall war.

      Ich werde - wenn ich es mir überhaupt zulege - warten, bis es billiger wird.
      Ich habe das Spiel schon seit einigen Tagen und kann nur sagen, dass man hier auf keinen Fall auf die Reviews hören sollte, sondern sich selbst ein Bild machen muss.

      Für mich ist das Spiel wirklich überragend, das stilistische Mittel der Erzählweise ist einfach grandios und macht Lust auf mehr - man möchte den Controller überhaupt nicht weglegen und will erfahren, wie sich die Puzzlestücke zusammenfügen. Vergleichen mit Heavy Rain kann man es nicht wirklich, da sich die Thematik grundlegend unterscheidet und man hier wissen muss, was man präferiert - lieber das Drama mit Schwerpunkt auf Kriminalität oder doch lieber das Drama mit Hang zum Übernatürlichen?
      Heavy Rain war für mich sehr lange das beste PS3 Spiel und auch jetzt gehört es zu meinen Top 3, doch in meinen Augen steht Beyond dem in nichts nach.

      Entweder liegt einem der Titel oder nicht - für mich ist es zusammen mit Last of Us mein Game of the Year, bereue keinen einzigen Cent.

      Habe heute die Steelbox bekommen und bin recht angetan. Momentan weniger von der Story ( hab etwa 1 h gespielt) sondern viel mehr von der Grafik, der Gestik und Mimik und dem flüßigen Gameplay. Die Steuerung ist definitiv (wie schon bei jedem QD Spiel) gewöhnungsbedürftig , allerdings recht intuitiv.

      Was bislang aber am meisten herausragt ist der grandiose Soundtrack. Wahnsinnig gut !

      Wenn ich durch bin werd ich mal ausführlich darüber schreiben.
      Ich kann nur sagen, dass es sich lohnt, weil die Story wirklich toll ist und mir gewisse Auflösungen sehr gefallen. Wer hier ein Spiel möchte, dass sich erzähltechnisch von allem abhebt und dabei auch keine Angst davor hat, selbst zu puzzlen und gerne auch mal Zeitsprünge mag, dem kann ich das Spiel nur ans Herz legen. Am Anfang mag das gewöhnungsbedürftig sein, aber ich habe dadurch sehr mitfiebern können. Vor allem habe ich im Spielverlauf eine starke Bindung zu Jodie aufbauen können, was ich SO in noch keinem Spiel hatte.

      Habe auch die Special Edition für 80 Euro gekauft und für mich war das eine gute Investition, die ich immer wieder machen würde. Ich finde den Soundtrack auch toll, finde es aber schade, dass im Soundtrack, der der Special Edition beiliegt, nur 4 Lieder sind.

      Also zunächst sei einmal gesagt, dass ich auf Reviews allgemein nichts gebe. Ich habe bis heute keinen Kritiker (außer TotalBiscuit vielleicht) gefunden, von dem ich sagen kann: Ich kann mich "blind" (also auf sein Review) verlassen - wenn er sagt, dass das Spiel ihm gefällt, dann gefällt es mir auch.

      Ich habe mir nun einige der weiter oben verlinkten Reviews durchgelesen und bin etwas erstaunt: Zunächst einmal über die teilweise echt schlechte Formulierung und über - in meinen Augen - Scheinargumente, um eine durchschnittliche / schlechte Bewertung zu rechtfertigen. Einige Reviewer scheinen sehr engstirnige Schubladen-Denker zu sein... Ich habe mir die Bewertung von anderen Spielen angeschaut und danach entschieden, dass ich mit diesen überhaupt nicht übereinstimme. Wenn ich sehe, dass A Machine for Pigs - die Fortsetzung eines Spiels, dessen essentielle Spielmechaniken komplett eliminiert wurden und den Spieler nur zu einem WASD-Drücker verwandeln - eine bessere Bewertung bekommt, dann reicht mir das, um mich von solchen Schreiberlingen zu distanzieren. Ich gebe nichts auf ihre Meinung.

      Deshalb machen mir es die Reviews auch nicht schwieriger den vollen Preis zu bezahlen. Ehrlich gesagt ist es genau anders herum: Ich fand Heavy Rain von der Spielmechanik her vollkommen in Ordnung. Nach den durchwachsenen Bewertungen ist mein Interesse an Beyond - Two Souls nur noch größer geworden. Ich sehe, dass die "Experten" die breite Masse im Augen haben und die Bewertungen auf dieser Basis verteilen. Ich zähle mich allerdings nicht zu dieser demografischen Gruppe, ich gebe nichts auf Battlefield und GTA. Mir geht es essentiell nur um das Erlebnis und dabei ist mir egal ob ich ich den Kontroller in der Hand habe oder nur zusehe. Film und Spiel verschwimmen und genau das macht für mich den Reiz aus.

      Ich habe viel eher das Gefühl, dass viele Spieler mit falschen Erwartungen an dieses Spiel herangehen. Aber dafür ist m.E. primär die Person selbst verantwortlich, nicht Beyond und auch nicht David Cage. Wer seine Hausaufgaben macht und sich vorher informiert, der wird wissen, worauf er sich einlässt. Aber ist meine Meinung.
      a sixty ton angel falls to the earth
      a pile of old metal a radiant blur
      scars in the country, summer and her

      always the summers are slipping away
      porcupine tree
      Ich hab eben gerade Heavy Rain beendet und denke, dass sich Beyond Two Souls damit für mein Regal qualifiziert hat! :D
      Nach diesem überragenden Game führt kein Weg dran vorbei, den Nachfolger zu testen ^^

      By the way:

      Nobody wrote:

      ich gebe nichts auf Battlefield und GTA


      Dito. Und deshalb glaube ich auch, dass BTS mir gefallen könnte.
      Mir ging es nur noch darum, dass ich nicht wusste, ob ich etwas mit der Spielmechanik anfangen kann. Deswegen hab ich Heavy Rain getestet.
      Und der Test ist sehr positiv ausgefallen ;)

    Dieses Forum dient nur noch als Archiv. Eine Registrierung ist nicht mehr möglich!