Hanasaku Iroha

      Hanasaku Iroha

      Es ist mal wieder so weit: Ich habe einen Anime in kürzester Zeit aufgesaugt!



      Hanasaku Iroha ist ein Slice-of-life oder Growing-up Anime.
      Das Mädchen Ohana wird von ihrer rebellischen Mutter, die mit ihrem neuen Liebhaber "fliehen" muss, aufs Land zu ihrer Großmutter abgespeist. Die strenge Dame leitet eine Art Hotel mit heißen Quellen und dort geht es ziemlich stramm zur Sache: Höchste Disziplin ist erfordert, um den Gästen einen angenehmen Aufenthalt zu bescheren, ob nun als Zimmermädchen, in der Küche oder als Personalchef - im "Kissuiso" (so der Name der Herberge) ist die Luft permanent am Brennen. Ohana muss sich in dieses System eingliedern und lernt nach und nach, die Arbeit zu schätzen und den Ort mitsamt seinen Gästen lieb zu gewinnen.

      Das Hauptthema ist also einerseits das "Erblühen einer Knospe" (Hanasaku Iroha bedeutet ungefähr "Wie man eine Blume erblühen lässt"), also das Erwachsenwerden einer Jugendlichen, aber auch das Schätzen von Arbeit und Einsatz sowie dem Nachgehen persönlicher Ziele.
      Die Figuren sind allesamt unglaublich symptisch. Das Fängt bei der knuddeligen Ohana an, die aus Feuerwerkskörper in der Kissuiso kommt und permanent explodiert, was einen belebenden Einfluss auf die anderen Figuren hat, selbst die störrische Besitzerin. Auch ihre neugewonnenen Freundinnen, Nako und Minko, sind sehr sympatisch, wenngleich letztere Ohana tierisch hasst :D

      Insgesamt ist es unglaublich beeindruckend, zu sehen, wie krass es in so einer japanischen Herberge zugeht und wie sich die kleine Ohana nach und nach selbst übertrifft, um in diesem Umfeld erfolgreich zu sein.
      Diesen Anime habe ich echt verschlungen, weil ich finde, dass man hier problemlos weitergucken kann, ohne dass es langweilig wird. Ich finde daher gerade auch nicht wirklich negative Kritik für diese Rezension, obwohl ich gelesen habe, dass diese Themen wie "Erwachsenwerden" und die Charakterentwicklung Ohanas manchen Zuschauern nicht genug ausgearbeitet waren. Mein Eindruck war's allerdings nicht. Ich kann aber nachvollziehen, dass nach Folge 13 ein kleiner Bruch in der Serie stattfindet und dass es danach weniger um diese Themen geht, sondern der Slice-of-life Faktor größer ist, bevor das Thema gegen Ende wieder aufgegriffen wird. Insgesamt habe ich das aber nicht als Negativpunkt gesehen.

      Schaut es euch an, es lohnt sich ;)

      Hier das sehr ulkige erste Intro:

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=N8YqFhwVUJQ[/video]


      Hier das zweite:

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=6MffR9xOLIM[/video]


      Und ein paar Bilder:


      Ohana :)


      Mit den Freundinnen



      Jaaaa das ist definitv ein toller Anime :D Hab ich mir mittlerweile auch schon 2mal angesehen.Ich mag die Handlung und die Charaktere sehr gerne ist mal witzig und mal eher traurig.Finds Schade das es nicht mehr Folgen gab, hoffe irgendwie noch auf eine 2the Season ^^ Übrigens gibt es vom selben Studio einen neuen Anime Namens Tari Tari der auch so ähnlich ist, zwar nicht ganz so gut aber aufjedenfall Sehenswert !
      Danke für die Info, da werd ich mal reinsehen ;)

      Dass es eine zweite Staffel geben könnte, habe ich mir auch schon gedacht!
      Allerdings dachte ich mir dann: Das was der Anime eigentlich sagen wollte, hat er ja getan. Ohana hat ja sozusagen ihre Bestimmung gefunden und ist dabei zu "blühen" ^^

      Eine zweite Staffel wäre wahrscheinlich nur eine Aneinanderreihung von mehr oder wenig sinnvollen Slice-of-Life Folgen im "neuen" Kissuiso ohne wirklich viel Aussage.
      Ähnlich wie die zweite K-ON!! Staffel - das war ja auch so eine Ansammlung von Fillerfolgen, nur weil die erste Staffel so erfolgreich war :D

      Irgendwie ist es doch gut, dass Hanasaku Iroha vorbei ist.


      Edit:

      Um mal zum ersten Mal gemein zu dem Anime zu sein: Das habe ich schon beim ersten gucken gedacht, aber prinzipiell könnte der Anime nach der 13. Folge fertig sein mit vorzeitigem Ende. Der Gedanke wurde bestärkt, als direkt danach dieser üble Bruch kam und diese Strandfolge gesendet wurde. Weißt du, was ich meine? Am Ende von Folge 13 kam schon so etwas wie eine vorgezogene Conclusion und danach gehts total unsinnig weiter ^^
      Natürlich kommen danach noch andere tolle Folgen und das Ende ist ja Bombe. Aber prinzipiell gibts da den Bruch. Ich schätze mal, dass eine zweite Staffel ungefähr so wäre, wie das nach Folge 13 und vor dem Ende ;)
      Stimmt wiederum.Allerdings könnte man ja noch eine OVA oder sowas produzieren und zeigen wie es Ohana jetzt so ergeht :D

      Bei K-ON!! war mir das so zimlich egal um was es geht ich war einfach nur furchtbar fasziniert von den süßen Charakteren (das ist wohl auch einer der Gründe warum es einer meiner Lieblingsanimes ist) aber trotzdem fand ich die erste Staffel um einiges gelungener da hatte man zu den süßen Mädels auch noch eine gute Story ^^ Der K-ON Film hatte dann wiederum mehr Handlung

      Ja da haste Recht gab ja dann erstmal diesen rießigen Filler Block der überhaupt nichts mit der eigentlichen Haupt Story zu tun hatte.Das Ende fand ich aber irgendwie traurig da musste ich weinen ;( Aber das gibt es in letzter Zeit irgendwie öfter zum beispiel bei Kore wa Zombie Desu ka da hat die eigentliche Handlung nach Folge 9 geendet und der Rest war dann einfach nurnoch Fanservice Praktisch um 12 Folgen voll zu bekommen.
      Ob dieser "Fanservice" dem Fan gefällt ist halt die Frage.
      Manche freuen sich, für manche ist es unnötig ^^
      Bei Hanasaku Iroha fand ich's nicht störend, bei K-ON!! schon.

      Aber hast Recht, das Ende war sehr geil gemacht. Es war nicht direkt traurig fand ich, weil es so einen positiven Unterton hatte. Irgendwie stand dieses "ich bin reif geworden" im Vordergrund und dafür war das Ende gelungen und, natürlich, ziemlich emotional.

      Spoiler anzeigen
      Und Abschied gehört nunmal zum Erwachsenwerden dazu^^
      Auch wenn Ohana und die ganze Belegschaft sich ja geschworen hat, wieder zueinander zu finden, wenn sie alle ihren Weg gegangen sind.


      Tränchen sind aber vollkommen berechtigt meiner Meinung nach :D
      Bei mir wurden bei der ein oder anderen Szene auch die Augen feucht.

      Herrlich... das sind so Animes, die man einfach mal genießen kann, ohne Fan von großem Mindfuck zu sein, und dennoch bekommt man solche netten Themen wie Erwachsenwerden und Entscheidungen treffen usw. in wunderbarem Gewand aufgesetzt ;)
      Also ich freue mich eigentlich immer über Fanservice :D Aber kommt dann auch wieder drauf an wo und in welcher intensivität ^^

      Spoiler anzeigen
      Grad das sie sich alle nach dieser schönen Zeit erstmal nicht mehr sehen werden fand ich so traurig war irgendwie eine lustige Truppe


      Jap das ist halt einfach mal einer dieser Animes bei dennen man Abschalten kann und nicht noch viel grübeln muss ^^ Ich bin allgemein ein Fan von Slice of Life Animes.