Forever 27 - Amy Winehouse ist tot

      Forever 27 - Amy Winehouse ist tot

      Und wieder hat der Klub 27, zu dem so legendäre Künstler wie Brian Jones, Janis Joplin, Jimi Hendrix, Jim Morrison und Kurt Cobain gehören, neuen Zuwachs bekommen.
      Amy Winehouse heißt das neueste Mitglied. Die britische Soul- und Blues-Sängerein verstarb am Samstag im Alter von 27 Jahren. Ein Ende, das meiner absehbar war, auch wenn die Todesursache im Augenblick noch ungeklärt ist. Sie hinterlässt uns, schon zum Klassiker mutierte Lieder wie 'Valerie' und, das bezeichnende, 'Rehab', sowie die zwei Top-Alben 'Frank' und 'back To Black'.
      R.I.P.

      IlRF43-xaYc

      Klar, der Tod einer tollen und erfolgreichen Künstlerin ist immer tragisch und schlecht, aber mal im Ernst, bei Amy Winehouse war es nur eine Frage der Zeit bis sie der Drogentod ereilt. Was mich dagegen nachdenklich stimmt ist, dass sie nur 27 Jahre alt wurde. Das Alter scheint echt gefährlich für Musiker zu sein 0.o

      P.S: Ein anderer Threadtitel wäre der Wahnsinn. Dann wüsste auch jeder Besucher bzw. User sofort um was es geht.
      Ich war zwar nie großer Fan von ihr, doch sie hatte eine klasse Stimme.
      Finde ihre Tod sehr sehr bedauernswert, auch wenn er abzusehen war.

      Sie musikalisch mit einem Jim Morrision oder Jimi Hendrix zu vergleichen halte für etwas übertrieben aber sie ist auf jeden Fall eine Person, die mit ihrem Erfolg und dessen Schattenseiten nicht zurechtkam. Trotzdem wurde ihr Haus 24/7 von Paparazzi belagert, die nur darauf gierten, eine berauschte Amy zu fotografieren.
      Ihre dauernden Rückfälle und ihr Tod ist meiner Meinung haben auch etwas mit der Regenbogenpresse und der Gesellschaft zu tun, die sich immer mehr und mehr am Leid anderer ergötzt und sich somit besser fühlt.
      Nein, die Gesellschaft hat ihr keine Spritzen gesetzt oder ihr Pillen in die Hand gedrückt. Sie hat Amy Winehouse aber auch nicht die Möglichkeit gegeben sich in Ruhe und ohne äußere Einflüsse um ihre Probleme zu kümmern.
      Jeder der Geld für solche Klatschheftchen ausgibt und TV-Trash ala taff oder Exklusiv Quoten schenkt, sollte bedenken, dass er damit solch eine, über alle Maßen destruktive, sozialpornographische Einstellung unterstützt.